Schweiger unterstützt Naidoo in Fremdenhass-Debatte

| |
Schauspieler Til Schweiger.

Schauspieler Til Schweiger.

Foto: Mallorca Magazin

Mallorca-Resident Til Schweiger hat sich hinter den Sänger Xavier Naidoo gestellt, dem Fremdenhass vorgeworfen wird und der deshalb von dem Sender RTL aus der Jury des Kultformats "Deutschland sucht den Superstar" entfernt wurde. Unter einem Instagram-Beitrag, in welchem sich Naidoo rechtfertigt, schrieb der 56-jährige Schauspieler "100 Prozent".

Ich kenne ihn seit 20 Jahren und ich weiß, dass er ein zutiefst gläubiger Mensch ist, der sich nichts weiter wünscht als Liebe für alle", sagte Schweiger der "Bild"-Zeitung.

Es geht um ein Gesangs-Video von Naidoo, das derzeit im Internet kursiert. Darin heißt es: „Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?“ Daraufhin warfen ihm zahlreiche User Fremdenhass vor. Schweiger sagte dazu: „Das Lied kenne ich nicht. Aber das sieht man ja seit Jahren, wie der Xavier immer in der Presse als homophob, antisemitisch und ausländerfeindlich dargestellt wird.“

Neben Schweiger unterstützen auch andere Prominente wie der Musiker Tom Beck und der Influencer Dominic Harrison Naidoo. Andere wie Smudo, der Sänger der Gruppe "Die Fantastischen Vier", oder der Ex-Fußballer Tom Serpai, äußerten sich kritisch.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.