TV-Tipp: Auswanderer aus NRW zeigen ihr Leben auf Mallorca

| | Mallorca |
Szenenfoto aus der Sendung.

Szenenfoto aus der Sendung.

Foto: WDR

Hunderttausende Urlauber aus Nordrhein-Westfalen verbringen jedes Jahr ihre Ferien auf Mallorca. Sonne, Sand und Meer. Da würde so mancher gerne dortbleiben. In „Viva Mallorca” werden Auswanderer aus Nordrhein-Westfalen vorgestellt, die ihren Traum von einem Leben auf der Insel wahrgemacht haben. Jörg Hertzner war 2016 die Jungfrau im Kölner Dreigestirn. Seit 20 Jahren betreibt der Exilkölner mit seiner Frau ein Finca Hotel in Campos. Fast ein 24-Stunden-Job. Emma Stauber aus Essen lebt seit ihrem 12. Lebensjahr im „Rafael Nadal Tennis Internat” in Manacor. Sie gehört zu den weltbesten Tennisspielerinnen in ihrer Altersklasse.

Die Rheinländerin Doris Kirch lebt in der Inselhauptstadt Palma und ist so etwas wie die „Mutter der Deutschen” auf Mallorca. Sie organisiert Auswanderer-Stammtische und übernimmt Behördengänge für deutsche Auswanderer. Filmemacher Markus Kéry trifft 1.700 Kilometer von der Heimat entfernt deutsche Mallorca-Residenten. Auch der Moderator und Mallorca-Kenner Elton kommen zu Wort. Der 2019 vor der Corona-Pandemie gedrehte Film „Viva Mallorca. Unser Leben auf der Insel” ist am Samstag, 20. Juni, um 16.15 im WDR zu sehen.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.