Autobiografie von "König von Mallorca" Jürgen Drews erscheint in Kürze

| | Mallorca |
Jürgen Drews mit seiner Frau Ramona 2012 auf Mallorca.

Jürgen Drews mit seiner Frau Ramona 2012 auf Mallorca.

Foto: Mallorca Magazin

Der mit Mallorca seit Jahrzehnten stark verbundene Sänger Jürgen Drews veröffentlicht in Kürze seine Autobiografie. Laut dem Goldmann-Verlag erscheint das Buch "Es war alles am besten" am 17. August (320 Seiten, 12 Euro).

In der Verlagsankündigung beschreibt sich Drews mit den Worten: "Ich bin einfach ein Mensch wie jeder andere auch, und mein Job ist es, Musik zu machen und die Leute damit zu unterhalten. Im Grunde genommen ein Dienstleister."

Drews, der sonst im münsterländischen Dülmen lebt, besitzt ein Anwesen auf der Insel. Die Zeit der Corona-Beschränkungen im März hatte er nach eigenen Worten genutzt, um die Autobiografie zu beenden.

In seinen Memoiren will Drews "ehrlich, offen und privat" sein. "Über mich selbst sage ich immer gern: Ich bin der Erfolgreichste der Erfolglosen dieser Branche. In dem Satz lasse ich natürlich gerne meine Selbstironie sprechen."

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor 7 Tage

Endlich mal eine positive Nachricht!

Freedomfighter / Vor 10 Tage

Jürgen Drews = ein Bett im Kornfeld. Bin zwar weniger ein Schlagerfan.Trotzdem schätze ich den freundlichen Charakter und die positive Art dieses sympathischen Sängers. Er hatte im Zweifel auch die Verlierer gelobt, weil es eben zu seinem guten Wesen gehört! Er hatte auch die beste Zeit auf Mallorca und überhaupt erlebt. Das kann ihm niemand nehmen!

Olaf Tausch / Vor 10 Tage

„Mein Job ist es, Musik zu machen und die Leute damit zu unterhalten.“ Ich höre mir dieserart Unterhaltungsmusik zwar nicht an, aber ich frage mich, ob Jürgen Drews nicht besser bei seinem selbstgewählten Motto geblieben wäre. Wen interessiert denn das Privatleben eines Schlagersängers? Und welcher Konsument seiner Musik liest Autobiografien?

gerhard galun / Vor 11 Tage

Ein Super Kerl der am Boden geblieben ist, viel Erfolg mit dem Buch!!!!!