TV-Tipp: Mit Maske nach Mallorca

| | Mallorca |
Das auf Mallorca lebende Rentnerpaar Barbara und Bernd Paetzold.

Das auf Mallorca lebende Rentnerpaar Barbara und Bernd Paetzold.

Foto: ZDF/Lena Breuer
Das auf Mallorca lebende Rentnerpaar Barbara und Bernd Paetzold.Auch Partysänger Peter Wackel kommt in der Reportage zu Wort.Die Urlauber Jannik Meister und Luisa Grote haben ihre Tage auf Mallorca genossen.

Eigentlich sollte die ZDF-Reportage „Mit Maske nach Mallorca – Das neue Urlaubsgefühl” am Sonntag, 26. Juli, zu sehen sein. Dann hat man die Erstausstrahlung um eine Woche vorgezogen. Wer den Film von Lena Breuer und Philipp Juranek verpasst hat, der kann sich am Mittwoch, 5. August, um 13.25 Uhr die Wiederholung bei 3sat anschauen. Im selben Sender läuft die Reportage auch einen Tag später um 7 und um 9.45 Uhr.

Das TV-Team ist zu einem Zeitpunkt auf Mallorca, an dem sich die Insel noch ganz leer und ruhig präsentiert. Die Saison droht für alle, die von Urlaubsgästen leben, eine Katastrophe zu werden. Die erfolgsverwöhnten Gastronomen an der Playa de Palma kämpfen ums Überleben. Statt Urlaubern flanieren auf der Promenade lediglich ein paar Tauben. Viele Wirte, Hotelbetreiber und Boutiquebesitzer stehen vor dem Aus. Ein gespenstisches Bild für Peter Wackel. Wohl kaum jemand kennt die Gegend um die sogenannte Schinkenstraße so gut wie er. Seit über 20 Jahren ist Wackel eine feste Größe im Partygeschäft. Alles war vorbereitet – das große Saison-Opening im legendären „Bierkönig”. Für viele Deutsche jedes Jahr ein fester Termin im Urlaubskalender. Doch dieses Jahr haben alle ihre Mallorca-Reise erst mal storniert. Auch in Peter Wackels Party-Reiseunternehmen hagelte es Absagen.

Hoffnung macht Wackel und allen anderen aber, dass Spanien ab Juli Touristen wieder die Einreise erlaubt. Somit hoffen viele, die Verluste doch noch ein wenig aufzufangen. Die Hotelbesitzer müssen sich zwar an strenge Regeln halten, haben sich aber auf Urlauber vorbereitet.

Für andere war die Ruhe während des Corona-Lockdowns ein kleiner Segen. Sandy und ihre Kollegen vom Naturschutzverein „Amics de la terra” kämpfen seit Jahren gegen den Massentourismus auf der Insel. Zum ersten Mal seit vielen Jahren sind die Strände jetzt nicht überfüllt und die Straßen von Palma fast leer. „Kein Müll, keine leeren Glasflaschen, keine Scherben ... So sollte es eigentlich immer aussehen hier”, sagt Sandy.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.