Mallorca diskutiert über die festlichen Lichter

| | Mallorca |
In den vergangenen Jahren lockte die Weihnachtsbeleuchtung stets viele Menschen in das Zentrum von Palma.

In den vergangenen Jahren lockte die Weihnachtsbeleuchtung stets viele Menschen in das Zentrum von Palma.

Foto: Pere Bota

Auf Mallorca wird engagiert diskutiert: Soll es dieses Jahr Weihnachtsbeleuchtung geben oder soll mit dem Geld Opfern der Coronakrise geholfen werden?

Im Internet findet eine spanienweite Initiative immer mehr Zulauf, die fordert, dass die festlichen Lichter in diesem Winter nicht erstrahlen sollen. Das Geld wäre sinnvoller angelegt, wenn man damit zum Beispiel Hoteliers, Freiberufler oder andere Menschen unterstützen würde, die durch die wirtschaftlichen Folgen besonders stark betroffen sind.

Calvià hat bereits entschieden, so zu verfahren. In den anderen Gemeinden der Insel gibt es unterschiedliche Auffassungen. Viele Orte werden die Ausgaben für die Weihnachtsbeleuchtung reduzieren, ganz darauf verzichten wollen die wenigsten. Genannt werden vor allem zwei Gründe: Der weihnachtliche Glanz trage dazu bei, dass die Menschen konsumieren, vor allem für kleinere Läden sei ein besinnliches vorweihnachtliches Einkaufsambiente wichtig. Außerdem wolle man den Kindern nicht die Freude an der Beleuchtung und am Fest nehmen.

Aus dem Rathaus von Llucmajor heißt es zum Beispiel, dass man kein trauriges Weihnachten wolle. Zwar werden die Lichterkosten um 20.000 Euro runtergeschraubt, aber: "Wir wollen auch alle dazu ermutigen, auszugehen, einzukaufen und in den Bars und Restaurants zu konsumieren, wobei stets die Sicherheitsvorschriften eingehalten werden müssen."

In Palma wird die Beleuchtung wie gewohnt erstrahlen, was die Stadt rund eine Million Euro kostet. Die Verträge zur Installation der Lichter wurden bereits im Januar geschlossen, im August hat man damit begonnen, die ersten Lampen zu montieren.

Der übliche Event beim Einschalten der Beleuchtung, zu dem normalerweise Tausende ins Zentrum der Stadt strömen, fällt dieses Jahr wegen Corona aus. Es ist zwar für den 26. November ein kleiner, symbolischer Festakt vorgesehen, aber ohne Publikum.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 19 Tage

Welche selischen Abgründe herrschen in Menschen, die das ablehen? Welche armselige Kindheit haben sie erlebt und liebeloses Elternhaus hinter sich? Religiöse Ketzer haben in unserem christlichen Abendland sowieso die Klappe zu halten. Wenns ihnen nicht gefällt, Tschüüüüüüs.

Mela / Vor 22 Tage

Wie wäre es Mal diese Jahr mit nicht soviel Licht. Eine schöne kleinere Weihnachtsbeleuchtung glaube ich tut es auch. Und Weihnachten besteht ja nun wirklich nicht mit soviel Brimborium...wir haben uns nur daran gewöhnt alles im grossen Stil. Oftmals ist weniger viiiiiiel mehr.

Gunnar / Vor 22 Tage

Solange Fördermittel der EU zur Überwindung der "Krise" für ein Straßenbahnprojekt, das genauso tot sein wird wie die Ubahn,verwendet werden, anstatt das Leid der Menschen zu mildern, solange sollen die Weihnachtslichter brennen. Denn Weihnachten bedeutet auch Hoffnung.

Majorcus / Vor 22 Tage

Wenn jeder, der über EUR 5.000 netto monatlich/ ein Vermögen von größer EUR 1.000.000 verfügt, 20 % davon spendet, dann kommt die Gemeinschaft gut über eine harte Zeit.

petkett / Vor 23 Tage

Es kann doch nicht sein das man den Menschen jegliche Freude nimmt. Ein wenig schönes Licht verzaubert den Mensch und stimmt ihn 0sinnlich sanft. Frohe Weihncht

Pedro / Vor 23 Tage

Ja ja ja diskutiert mal und nehmt den Kindern den letzten Funken Hoffnung und ein paar Weihnachslichter

Schäfflertanz / Vor 23 Tage

Die Lichter gehen sowieso bald aus! Aber für alle! 😉

Roland / Vor 23 Tage

Lichter ohne Publikum machen doch absolut keinen Sinn.

Uschi / Vor 24 Tage

Ich finde die Weihnachtsbeleuchtung in Palma soll bestehen bleiben. Und das mit der Coronaünterstützung ist schon sehr erbärmlich , dass diese Gelder nicht zur Verfügung stehen. Sollen doch auch mal die Politiker ihren Beitrag dazu leisten.