Weitere Demonstration auf Mallorca geplant

| | Palma, Mallorca |
Trotz Verbots demonstrierten am 12. Januar in Palma rund 4000 Menschen gegen die Corona-Restriktionen.

Trotz Verbots demonstrierten am 12. Januar in Palma rund 4000 Menschen gegen die Corona-Restriktionen.

Foto: Jaume Morey

Auf Mallorca könnte es am Samstag, 30. Januar, erneut zu einer großen Demonstration gegen die Corona-Restriktionen kommen. Das kündigte die Plattform "Resistencia balear" an, die auch für die beiden Protestaktionen in Palma in den vergangenen beiden Wochen verantwortlich war.

Die Gruppierung fordert von der Balearen-Regierung innerhalb von 48 Stunden, also bis Dienstag, 26. Januar, Ort, Tag und Zeit für einen Verhandlungstisch festzulegen, an dem die Verwaltung und der private Sektor sich darüber austauschen können, wie es mit den Restriktionen weitergeht und welche Notfallmaßnahmen für die Betroffenen ergriffen werden können. "Resistencia balear" fordert zudem, dass dieses Treffen live übertragen wird, damit die Gesellschaft daran teilhaben kann.

Wenn die Forderungen nicht erfüllt werden, soll am Samstag ab 11 Uhr wieder in Palma demonstriert werden.

Am Freitag war es in der Balearen-Hauptstadt bei sehr stürmischem Wetter zu einem genehmigten Autokorso mit rund 800 Fahrzeugen gekommen, außerdem protestierten rund 1000 Menschen mit einem nicht genehmigten Fußmarsch gegen die Corona-Maßnahmen und hier vor allem gegen die Schließung der gastronomischen Betriebe. Am Dienstag der Vorwoche waren bereits rund 4000 Protestler auf die Straße gegangen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Adriano / Vor 3 Monaten

Habt ihr Corona ,kommen keine Touristen !! Habt ihr kein Corona kommen Touristen !!! Ich habe es mal so geschrieben das es auch Hein Blöd kapiert !!

Hajo Hajo / Vor 3 Monaten

Hier haben einige wirklich nicht mehr alle Latten am Zaun. Wie asozial seid Ihr eigentlich? Ist der TV kaputt oder wieso sind Euch die Toten und elendig auf den Intensivstationen krepierenden Patienten scheissegal? Habt Ihr keine Familie, die zu schützen ist? Keine Großeltern im Seniorenstift? - Kann es sein, dass es Euch auch egal ist, welches schlechte asoziale Beispiel ihr Euren Kindern gebt?

Auf der anderen Seite wollt Ihr auch nach Unfall selbst gerettet oder nach Schlaganfall etc. und mit der Rettung ins Hospital gebracht werden . wie bitte? oder die Enkeltochter mit Geburtswehen? Ihr könnt nur Gott oder wem auch immer Danken, dass es Euch noch nicht erwischt und eine heilsame Lehre erteilt hat.

Hans Georg Ziegler / Vor 3 Monaten

Ich verstehe teilweise die Kommentare hier nicht. Natürlich trägt die linke Politik die Verantwortung. Wo waren denn die Aufschreie, als man vor ca. 2 Jahren gegen den Tourismus gewettert hat? Wer glaubt, dass es im Mai wieder vorwärts geht, wird sich eines Besseren belehren lassen müssen. Die Cursach - Gruppe hat den Kampf gegen den Tourismus erkannt und trennt sich von Hotels und Diskotheken, also vom sinkenden Schiff. Der Kampf gegen den Partytourismus und das neue Gesetz gegen All - incluse spricht eine deutliche Sprache und hat mit Corona rein gar nichts zu tun. Weiter so! Man sollte Majorcus zum Insolvenzverwalter bestimmen, damit die Umverteilung stattfinden kann.

Carlos / Vor 3 Monaten

genau richtig so...

die korrupten Politiker an den Verhandlungstisch zwingen. das geht anscheinend nur, wenn man auf die Strasse geht

Mark / Vor 3 Monaten

@gloria Fort sei dank verfüge ich noch über ein Gehirn und kann ihnen daher voll zustimmen. Die meisten hier haben doch total den Bezug zur Realität verloren. Manche Menschen mögen Schmerzen, ich nicht.

bluelion / Vor 3 Monaten

@Gloria. Mein Gott, die Soziialisten... Egal ob linke oder rechte Regierungen, egal ob Demokratien oder Diktaturen (auch wieder rechts und/oder links), weltweit werden Maßnahmen gegen Corona ergriffen - Einreiseregelungen, Kontaktsperren, shut-downs oder Ausgangssperren. Und Sie mit ihrem, höflich ausgedrückt, beschränktem Weltbild diagnostizieren, daß es eine "sozialistische" Eigenart ist. Liebe Gloria, entweder wissen sie nicht, was Sozialismus ist, oder sie machen primitive Hetze. Egal warum, lassen sie einfach die Finger von ihrer Tastatur, sie blamieren sich nur.

Michael Düsseldorf / Vor 3 Monaten

@Markus Eder Meinen Applaus :-)

Michel / Vor 3 Monaten

@ GünterW

Man sollte seinen alten Hut ab und zu mal überprüfen 🤣🤣🤣, lesen bildet !!!

Stefan Meier / Vor 3 Monaten

@Markus Du siehst doch, dass es so einfach ist. Ist ja alles zu auf Malle und Castrop-Rauxel. Zur Not schicken wir die GEO und stellen den Fährverkehr ein. Mit leeren Magen kämpft es sich schlecht.

Torsten mHahn / Vor 3 Monaten

Es müssten tägliche Demonstrationen geben. Diese unfähigen Politiker erhalten monatlich ihr Geld für Nichts!