Kultlokal "Faneteria" in Cala Millor erhält anderen Namen

| Mallorca | | Kommentieren
So sieht es noch in einer Ecke des Etablissements aus.

So sieht es noch in einer Ecke des Etablissements aus.

Foto: Ingo Thor

Das von dem inzwischen verstorbenen TV-Auswanderer Jens Büchner gegründete Lokal "Faneteria" in Cala Millor im Osten von Mallorca erhält einen neuen Namen. Wie mehrere deutsche Medien berichteten, entsteht die zweite Filiale der von den Bodybuildern Caro und Andreas Robens betriebenen Marke "Iron Diner".

Die Schlüsselübergabe habe bereits stattgefunden, der Umbau könne bald beginnen. Die Robens' werden den Berichten zufolge dort allerdings nicht permanent selbst präsent sein. Das Lokal zum Laufen bringen vielmehr zwei andere deutsche Staatsbürger namens Kim und Ercan, die bereits seit vielen Jahren auf Mallorca leben.

Das erste "Iron Diner" war kürzlich in S'Arenal wiedereröffnet worden. In Cala Millor hatte die Witwe von Jens Büchner, Daniela Büchner, die "Faneteria" vor einigen Wochen abgegeben. Sowohl die Büchners als auch die Robens' wurden durch die TV-Serie "Goodbye Deutschland" bekannt. (it)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Asterix / Vor 10 Monaten

@Uwe: wo liegt dein Problem? Wahrheit ist nun mal, das sie zum Schmuss viel gejammert haben. Es gab genug Artikel hier. Auch von Zitronenkarrenschieben war die Rede. Auch dieses Iron Diner gab es von Robens in Cala Millor. Also bitte, alles Wahrheiten. Warum sollte nun wieder nen Iron Diner funktionieren? Ich kann nicht jammern und nebenbei Schönheitsops, zweite Hochzeit, etc, etc machen. Das ist sehr unrealistisch. Aber ok, wenn dir so eine Umgehensweise gefällt...?

Roland / Vor 10 Monaten

@ Uwe

Auf was könnten die Leute hier denn neidisch sein?

Uwe / Vor 10 Monaten

Ich bin mir nicht sicher....aber der ein oder andere Kommentar geht schon in richtung Verleumdung....und das ist so wie ich es weiss ...strafbar...

Tja der Neid einiger leute hier ist schon extrem hoch..

M / Vor 10 Monaten

@new all: noch mehr wahren Fans!

Mindsetter / Vor 10 Monaten

Schon mutig ... oder eher dreist, diese Leute zum Francaise zu überreden, da erst vor 2 Jahren ein Iron Diner in Cala Millor pleite gegangen ist und die damaligen Betreiber zurück nach Deutschland mussten. Aber das wird man Kim und Ercan nicht gesagt haben.

werner Hackl / Vor 10 Monaten

Also ehrlich, wenn zu denen essen gehst vergeht doch der Appetit!

Carneval / Vor 10 Monaten

Wanns schee macht. Wann wird der Schuppen entgültig geschlossen?

Narco / Vor 10 Monaten

@pedro usw. wie heißt es so schön,nichts wissen schnau.... halten. Die Medien haben gejammert nicht die beiden... oder schon mal den Begriff Franchising gehört?

Asterix / Vor 10 Monaten

Das Iron Diner, was in Cala Millor schon gab, auch von den Robens, funktionierte auch schon nicht.

Jose / Vor 10 Monaten

Das keiner merkt, das die beiden alle über den Tisch ziehen mit ihren Lügen! Das eine passt zum anderen nicht! A: keine Kohle mehr, und B: einen neuen Laden aufmachen wollen....