Mallorca-Sänger Willi Herren in Köln beerdigt

| Mallorca |
Willi Herren nach einem Auftritt auf Mallorca.

Willi Herren nach einem Auftritt auf Mallorca.

Foto: Nils Müller

Rund zwei Wochen nach seinem überraschenden Tod ist der frühere Mallorca-Sänger Willi Herren am Mittwoch in Köln beerdigt worden. Mit einer Kutsche wurde der schwarze Sarg mit Herrens Leichnam zu seinem Grab auf dem Melatenfriedhof gefahren – darauf zu lesen waren die Worte "auf Willisehen".

Obwohl zur eigentlichen Trauerfeier nur 30 Personen zugelassen waren, nahmen auf dem Weg zur letzten Ruhestätte viele Fans und Freunde Abschied. Zahlreiche Trauerkränze mit emotionalen Botschaften sowie Blumen wurden auf Willi Herrens Grab niedergelegt. Der Zeitpunkt der Beerdigung war 11:11 Uhr. Das würde zu "ihm als Kölner Jeck" passen, hatte es schon im Vorfeld geheißen.

Die gesamte Zeremonie unterstrich Herrens Verbundenheit zu seiner Heimatstadt. Ab und zu stiegen rote und weiße Luftballons auf – die Farben, die sich auch im Kölner Stadtwappen wiederfinden. "So Typen wie der Willi, die sterben aus. Leider", sagte die Kölner "Türsteher-Legende" Anton Claaßen. "Der gehört zu Köln wie der Kölner Dom."

"Es tut uns sehr leid, dass die Fans nicht teilnehmen können", sagte Herrens Tochter Alessia Herren. Für den beliebten Schauspieler hat die Familie aber ein Online-Kondolenzbuch eingerichtet. Wer dort Abschied nehmen will, kann hier einen letzten Gruß hinterlassen.

Herren war am 20. April tot in seiner Wohnung in Köln gefunden worden. Eine Obduktion ergab keine Hinweise auf eine äußere Gewalteinwirkung. Der Künstler war jahrelang auch im Mega-Park an der Playa de Palma aktiv.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.