Schwangere sind dazu aufgerufen, sich von nächster Woche an impfen zu lassen.

Das balearische Gesundheitsministerium hat Schwangere auf Mallorca und den Nachbarinseln dazu aufgerufen, sich impfen zu lassen. Als Grund nannte die Verantwortliche der Impfkampagne auf den Balearen, Eugenia Carandell, dass sich in den vergangenen Wochen sechs schwangere Frauen mit dem Coronavirus infiziert hätten und ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Schwangere können von Mittwoch, 4. August, an zwischen 16 und 19 Uhr ohne Termin ein Impfzentrum aufsuchen und sich immunisieren lassen. Auf Mallorca befinden sich diese in Palma, Manacor und Inca. Schon seit dem 11. Mai wird Frauen, die ein Kind erwarten, eine Corona-Impfung empfohlen, weil schwere Verläufe und auch Todesfälle bei dieser Gruppe auftraten, heißt es.

Ziel sei nun, alle Schwangeren innerhalb von einer Woche zu impfen, sagte Carandell. Sie müssten für die Impfung ihre Gesundheitskarte oder ihren Personalausweis mitbringen und erhielten das Vakzin des Herstellers Biontech-Pfizer.

Ähnliche Nachrichten

Währenddessen ruft das regionale Gesundheitsministerium alle 60- bis 69-Jährigen auf, sich an diesem Wochenende ihre zweite Dosis mit dem Impfstoff von Astra-Zeneca spritzen zu lassen. Sie können ihren Termin für August vorziehen und sollen zur gleichen Zeit und zum gleichen Ort wie für das ursprüngliche Datum vorgesehen, kommen.