Film-Gala in den Drachenhöhlen auf Mallorca

| Porto Cristo, Mallorca |
Es handelte sich um eine außergewöhnliche Filmvorführung.

Es handelte sich um eine außergewöhnliche Filmvorführung.

Foto: Jaume Morey

Das Medienunternehmen Grup Serra, zu dem auch das Mallorca Magazin gehört, hat mit einem ganz besonderen Kino-Abend den Filmemacher Luis García Berlanga gewürdigt, der 2021 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte.

Rund 300 Zuschauer –mehr waren nicht zugelassen – sahen in den Drachenhöhlen bei Porto Cristo das cineastische Meisterwerk „El verdugo“ (deutscher Titel: „Der Henker“). Hintergrund: Teile dieses Berlanga-Films waren 1963 genau dort, in den Cuevas del Drach, gedreht worden. Die Vorführung war ein besonderes Erlebnis, das sich auch die Familie Berlangas nicht entgehen ließ.

Organisiert worden war der Abend von der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora im Rahmen der kulturellen Aktivitäten ihres Clubs Ultima Hora.

Luis García Berlanga wurde am 12. Juni 1921 in Valencia geboren und starb am 13. November 2010 in Madrid. Er gilt als einer der bedeutendsten spanischen Regisseure, manche Kritiker halten ihn für den wichtigsten.

Im Rahmen der Gala-Vorstellung lief vor „El verdugo“ ein Kurzfilm des mallorquinischen Regisseurs Toni Bestard. Bei „El anónimo caronte“ („Der anonyme Fährmann“) handelt es sich um eine Dokumentation über das Leben des 2019 verstorbenen mallorquinischen Schauspielers Joan Ferrer, der in „El verdugo“ einen Guardia-Civil-Polizisten spielt.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.