Oldtimer fahren wieder über Mallorcas Straßen

| Port Adriano, Mallorca |
In diesem Jahr ist die Teilnehmerzahl auf 50 klassische Autos beschränkt.

In diesem Jahr ist die Teilnehmerzahl auf 50 klassische Autos beschränkt.

Foto: P. Lozano

Die Fans klassischer Autos haben monatelang auf diesen Termin hingefiebert. Nachdem die Mallorca Classic Week 2020 coronabedingt ausfallen musste, freuen sich die Hauptorganisatoren Roman Hummelt und Álvaro Middelmann für die Tage ab diesem Donnerstag, 14. Oktober, bis zum Sonntag, 17. Oktober, auf ein echtes Fest der Sinne und interessante Gespräche rund um die Automobile.

„Es geht uns um Gemeinschaft und Genuss. Wir werden alles dafür tun, trotz der Auflagen eine entspannte Atmosphäre zu schaffen”, erklärt Hummelt und Middelmann ergänzt: „Die Teilnehmerzahl ist in diesem Jahr auf 50 Fahrzeuge begrenzt. Eine Beschränkung der Zuschauer, die nach Port Adriano kommen dürfen, gibt es nicht. Damit sich alle wohlfühlen können, haben wir Sicherheitspersonal engagiert, das dafür sorgen soll, dass alle Regeln eingehalten werden.”

Die Highlights der mittlerweile festen Größe im Veranstaltungskalender Mallorcas sind bei deren sechsten Auflage genauso vielfältig wie in den vergangenen Jahren. Nach der Registrierung und der Eröffnungszeremonie am Donnerstag wird es am Freitag den „Russel Stevens Memorial Drive” geben. Eine Ausfahrt aller Teilnehmer in Richtung Ses Salines.

Der Hauptveranstaltungstag ist der Samstag. Bereits am Morgen gibt es die technische Inspektion der Oldtimer, die am Nachmittag vor einer internationalen Jury bestehen müssen, um einen Award zu gewinnen. Teilnahmebedingung ist ein mindestens 30 Jahre altes Automobil. Die Jury, in der unter anderem seine Königliche Hoheit Leopold Prinz von Bayern sitzen wird, bewertet auch den Grad des Originalzustandes des Fahrzeuges.

Während sich die Experten mit den technischen Details der Teilnehmer beschäftigen, zeigt der „American Car Club Mallorca”, was die Mitglieder so an Vierrädrigem in ihrer „American Car Show” zu bieten haben. Kurz danach wird der „Gran Premio de Mallorca” ausgefochten. Jungen und Mädchen zwischen sechs und neun Jahren liefern sich in ihren Tretautos auf einer abgesteckten Rennstrecke einen erbitterten Kampf um den Sieg.

Zwischen dem Rennen und einem Pin-up-Girl-Wettbewerb wird die Jury schließlich die schönsten Autos des Wochenendes prämieren. Am Sonntag gilt es für alle Teilnehmer noch einen Kriminalfall zu lösen. Eine Schnitzeljagd quer über die Insel auf der Suche nach wahrer Schönheit. Autor des „Krimi-Drive” ist Roman Hummelt. „Wir freuen uns auf ein tolles Wochenende mit schicken Autos und jeder Menge Genuss-Momenten und möchten uns bei den vielen Helfern bedanken, die das Event mit uns auf die Beine gestellt haben.” (man)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.