Filiale von Hamburger Kultlokal "Die Ritze" soll an Playa de Palma entstehen

| Mallorca |
Der Eingang zu dem Lokal in Hamburg.

Der Eingang zu dem Lokal in Hamburg.

Foto: Wikimedia Commons

Das im Hamburger Stadtteil St. Pauli bekannte Lokal "Die Ritze" soll an der Playa de Palma nachgebaut werden. Die Bild-Zeitung meldete, dass der Inhaber Carsten Marek diesbezüglich Verhandlungen vorangebracht habe.

Er bestätigte dem Boulevardblatt: Man habe eine "Location" gefunden, "Im Untergeschoss befindet sich noch ein Supermarkt, dort kommt der Boxkeller rein. 'Universum' soll Partner werden. Darüber wollen wir die 'Ritze' nachbauen."

Das Lokal war im Jahr 1974 auf St.Pauli eröffnet worden.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

HGZ@ Die HE wurden hier vertrieben als sie mal vor ein paar Jahren solche Versuche propten. Der Boss wurde dann auch gleich weggesperrt.

Ausserdem, Erotik-Etablisments gibt es doch schon immer auf der insel. Und die Keiler vor der Türe auch. Solange also alles den behördlichen Auföagen entspricht, gikt auch hier die freie Marktwirtschaft. Wenn es keine potentielle Kundschaft gäbe, würde man es nicht machen.

Zur Ritze - Hamburg....https://www.zurritze.com...Die Hamburger Kultkneipe mit Boxkeller. Schau in unseren neuen Online-Shop! ‎

Hans Georg Ziegler / Vor 1 Monat

Hajo Hajo. Man kann dafür oder dagegen sein. Fakt ist, mit solchen Buden lässt sich Qualitätstourismus nicht durchsetzen. Die Reeperbahn wird schon lange von ausländischen Kriminellen überwacht. Will man so etwas auf Mallorca? Wenn ja, dann lasst es den Hells Angeles machen.

Hajo Hajo / Vor 1 Monat

Es sind immer die gleichen Schwätzer die sich über etwas aufregen was sie gar nicht kennen, auch wenn es schon Jahrzehnte in DE existiert. Warum habt Ihr Euch nicht bisher darüber aufgeregt was es alle auf der Reperbahn gibt?? Unfähig dazu sich im Netzt mal schlau zu machen. Haltet doch einfach mal die Klappe, denn das geht Euch doch einen feuchten Schmutz an, was hier auf der Insel passiert. Kehrt gefälligst vor Eurer Türe zuhause in Deutschland da gibt es mehr als genug Probleme.

Hans Georg Ziegler / Vor 1 Monat

So sieht der geforderte Qualitätstourismus aus. Wer hat etwas anderes an der Playa erwartet? Kriminelle gibt es auf Mallorca genug, die können sich jetzt da austoben. Unsere Neuankömmlinge als Türsteher.

Jose / Vor 1 Monat

Ich denke nicht, das wir so einen Hamburger Schmuddelladen Auf unserer Insel brauchen. Das zieht nur Pack an!!!

Michael Düsseldorf / Vor 1 Monat

@ Heinrich Wir leben, lieben, fördern die Vielfalt/Diversität in der Welt. "Fremdschämen" ist da lediglich der Versuch einer emotional schief gewickelten Erpressung. ;-)

Cubay / Vor 1 Monat

Das soll die Qualität der Playa de Palma aufwerten? Ritze mit Boxkeller hört sich nicht gerade nach Kinderspielplatz an.

Hubert / Vor 1 Monat

Und für die Frühaufsteher noch der FISCHMARKT !!!

Heinrich / Vor 1 Monat

Da ist mancher sicherlich hellauf begeistert. So ein Schuppen hat gerade noch gefehlt. Neben der deutschen "Kultur" am Ballermann folgt jetzt noch die abendliche "Kulturszene" aus Deutschland. Man kann sich nur noch fremdschämen über diesen Kulturtransfer.