Deutscher Ex-Mallorca-Resident versteigert seinen alten VW-Oldtimer für Flutopfer

|

Christian Bey (Autohaus March) , Michael Schulte-Karring und Julian Schmitz-Avila (Initiator der Charity-Aktion, v.l.) mit dem Oldtimer.

Der Kölner Michael Schulte-Karring hat seinen legendären VW Oldtimer zurückgekauft, um ihn zugunsten der Flutopfer des Ahrtals bei einer Charity-Aktion auf dem Koblenzer Schloss am 7. November zum zweiten Mal für den guten Zweck zu versteigern. Schulte-Karring lebte von 2000 bis 2008 auf Mallorca. Ursprünglich kommt er aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, wo die Jahrhundertflut große Schäden anrichtete.

Etwa 15 Jahre lang sammelte Mallorca-Resident Michael Schulte-Karring mit seinem VW 1.600 L bei Touren durch Europa Spenden für krebskranke Kinder. Zudem zieren zahlreiche Unterschriften Prominenter den Oldtimer, zum Beispiel von Jürgen Klopp oder dem Künstler Gustavo.

Im vergangenen Jahr wurde das Fahrzeug dann im Rahmen des „RTL-Spendenmarathons” und über das Charity-Auktionsportal United Charity zugunsten krebskranker Kinder für 11.750 Euro versteigert. In diesem Jahr erwarb er es dann zurück.

2017 unternahm der Zahntechniker eine sechswöchige Spendenfahrt, die er „Vuelta de la esperanza” (Fahrt der Hoffnung) taufte. Die Reise führte ihn von Köln quer durch Deutschland, Frankreich sowie Barcelona und schließlich bis nach Mallorca.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.