Kinder und Erwachsene beim Umzug in Campos. | Ultima Hora

Anders als in Deutschland, wo Karnevalsumzüge angesichts des Kriegs in der Ukraine abgesagt wurden, haben solche Veranstaltungen auf Mallorca in den Dörfern stattgefunden. Unter anderem in Sineu, Campos, Sóller, Cala Rajada, Vilafranca, Andratx und Costitx zogen verkleidete Menschen erstmals seit dem Beginn der Corona-Pandemie durch die Straßen. Vor allem Kinder waren dabei.

In Campos nahmen etwa 500 Menschen an dem Umzug teil, auch Kutschen kamen zum Einsatz. In Montuïri ging es ebenfalls ausgelassen zu. Am Sonntag zog der Kinderumzug Sa Rueta in Palma viele Familien an. Woanders war der Andrang jedoch nicht allzu groß.

Andere Gemeinden wie Inca und Sa Pobla hatten Umzüge wegen der Ansteckungsgefahr schon im Vorfeld abgesagt. Auch der traditionelle Sa-Rua-Umzug in der Hauptstadt Palma fiel erneut aus.

Die großen Umzüge in Deutschland wie in Köln sollten zwar stattfinden, wurden aber wegen des Kriegs in der Ukraine als unpassend abgesagt.