Caroline Fabian, die Autorin eines beliebten Mallorca-Kochbuchs, ist mit nur 42 Jahren gestorben. | Archiv

Die Privatköchin und Kochbuchautorin Caroline Fabian ist tot. Wie erst an diesem Wochenende bekannt wurde, ist die beliebte Kulinarik-Expertin und Wahl-Mallorquinerin bereits Mitte Mai mit nur 42 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Nach der Diagnose vor gut einem Jahr hatte sie sich nach Deutschland zurückgezogen, um näher bei ihrer Familie zu sein, in deren Kreis sie nun verstarb.

Mit Fabian verliert die Insel eine Vollblutköchin, der auch mallorquinische Spezialitäten bestens vertraut waren. 2008 war die gebürtige Münchnerin als eine der ersten deutschsprachigen Köchinnen auf die Idee gekommen, mit einem privaten Kochservice auf der Insel Geld zu verdienen. Besonders am Herzen lag ihr seither stets eine nachhaltige Küche, in der vor allem lokale Produkte, möglichst in Bioqualität, verwendet wurden.

Das Geschäft ging gut, bis auch bei ihr die Coronakrise einschlug. Doch ans Aufgeben dachte Caroline Fabian nicht, stattdessen nutzte sie die Zeit, um ihr Mallorca-Kochbuch zu beenden, das im Sommer 2020 im D&K Verlag erschien, und das für viele nun auch ein liebevolles Andenken an die immer lebensfrohe Köchin ist. Ein lebhaftes und farbenfrohes Meisterwerk mit einer gesunden Mischung aus den Lieblingsspeisen ihrer Gäste und ihrer ganz eigenen Rezepte, in dem Fabian stets darauf achtete, dass alles gut nachkochbar ist.

Die Gedanken der Redaktion des Mallorca Magazins sind bei Caroline Fabians Angehörigen.