Dieses noble Anwesen auf Mallorca gehört McFit-Gründer Rainer Schaller. Im Sommer machte Cristiano Ronaldo dort Urlaub. | J. Aguirre; Moritz Schmid / RSG Group (Wikimedia Commons)

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Der Gründer der Fitnesskette McFit und Mallorca-Freund Rainer Schaller ist tot. Das hat das Unternehmen diesen Freitag über die sozialen Netzwerke mitgeteilt. Die beiden bislang geborgenen Leichen wurden nach Angaben der Behörden in Costa Rica als Rainer Schaller und dessen Sohn identifiziert. "Mit großer Bestürzung haben wir die traurige Gewissheit erhalten, dass unser Gründer Rainer Schaller und sein Sohn als Verstorbene des Flugzeugabsturzes in Costa Rica identifiziert wurden. Seine Lebensgefährtin, deren Tochter, einer unserer Kollegen sowie der Pilot, die ebenfalls an Bord waren, befinden sich weiterhin unter den Vermissten", hieß es auf dem Instagram-Account der Fitnesskette.

Ver esta publicación en Instagram

Una publicación compartida de McFIT (@mcfit)

Das Privatflugzeug des Unternehmers war am 21. Oktober aus bislang unbekannten Gründen nahe der Karibikküste vor Costa Rica abgestürzt. An Bord der Maschine waren neben Schaller selbst auch seine Partnerin, die beiden Kinder, ein weiterer Deutscher und der Schweizer Pilot. Erst am vergangenen Dienstag hatten die Behörden nach elf Tagen die Suche nach den Vermissten eingestellt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren nur zwei der fünf Passagiere gefunden worden. Die Reise ging offenbar über Grönland und Kanada, weil das Flugzeug des Typs Piaggio 180 nicht für einen Interkontinentalflug geeignet sei.

Ähnliche Nachrichten

Geplant war Medienberichten zufolge sogar ein Weiterflug bis ins chilenische Feuerland an der Südspitze Südamerikas, wo Schaller seiner Familie die Königspinguine zeigen wollte. Am Freitagabend vor dem Unglück sei die Maschine im mexikanischen Palenque abgehoben und über Guatemala, El Salvador und Nicaragua Richtung Puerto Limón an der karibischen Ostküste Costa Ricas geflogen. 45 Minuten vor dem Absturz soll die Piaggio plötzlich an Höhe verloren haben und langsamer geworden sein. Die Maschine sei schließlich 40 Kilometer vor ihrem Ziel, dem Airport von Limón, abgestürzt. Kurz zuvor war der Kontakt abgebrochen zu der Maschine abgebrochen.

Rainer Schaller hatte in den 1990er die Fitnesskette McFit ins Leben gerufen. Das erste Fitnessstudio eröffnete er 1997 in Würzburg. 2006 übernahm Schaller die Geschäftsführung der Lopavent, die bis 2010 als Nachfolgefirma von PlanetCom die Loveparade organisierte. 2010 kam er wegen des Unglücks bei der Loveparade 2010 in Duisburg mit 21 Toten und mindestens 652 Verletzten als Veranstalter und Sponsor in die Schlagzeilen. Mit Mallorca ist Schaller seit Jahren verbunden. Er gilt als mit dem teilweise auf der Insel lebenden Schauspieler Til Schweiger eng befreundet und besitzt ein Millionen-Anwesen in Bunyola im Tramuntana-Gebirge, das er regelmäßig an Promis vermietet. So verbrachte unter anderem Cristiano Ronaldo dort seinen Sommerurlaub.