Jürgen Milski, Lorenz Büffel, Isi Glück und Markus Becker rodeln an diesem Samstagabend auf Woks die Eisbahn in Winterberg herunter. | Brainpool

Eine Woche bevor die Fußball-WM losgeht, hat ProSieben die etwas andere "Weltmeisterschaft" im Programm: An diesem Samstag findet das Comeback der Wok-WM nach sieben Jahren Pause in der Veltins-Eis-Arena in Winterberg statt. Es ist die 14. Wok-Weltmeisterschaft im Fernsehen. Mehr oder weniger bekannte "Promis" werden dabei wieder den Eiskanal auf Wok-Pfannen herunterrasen und sich in Sachen Performance und Schnelligkeit ab 20.15 Uhr messen. Mit dabei ist in diesem Jahr auch ein Mallorca-Team.

Dieses besteht aus folgenden deutschen "Ballermann"-Stars: Isi Glück, Lorenz Büffel, Markus Becker und Jürgen Milski. Im Einer-Wok wollen die Mallorca-Stars Lucas Cordalis und Paul Janke gegen Deutschlands erfolgreichsten Ex-Turner Fabian Hambüchen, TV-Schrotthändler Manfred Ludolf, Reality-TV-Star Evelyn Burdecki, Joey Kelly, Musiker Evil Jared, Sänger Luca Hänni, YouTuberin Jolina Mennen und Sänger Nathan Evans antreten.

Am Mittwoch hatte ProSieben angekündigt, dass TV Total-Moderator Sebastian Pufpaff nicht wie geplant für das Team TV Total im Wok sitzen wird. Nach einem Fahrradunfall, bei dem er sich vier Rippen gebrochen hatte, muss sich der 46-Jährige eine Auszeit nehmen. Manfred Ludolf wird seinen Platz im Wok einnehmen. Auch Tim Wiese, der für das gleiche Team starten sollte, wird am Samstag nicht zu sehen sein. Nachdem in der vergangenen Woche Fotos aufgetaucht waren, die den Ex-Torwart mit Mitgliedern der rechten Szene zeigen, entschied sich ProSieben gegen seine Teilnahme."Schlag den Star"-Moderator Elton führt gemeinsam mit Sport-Kommentator Ron Ringguth durch das Event. In den vorherigen Jahren moderierten unter anderem Stars wie Sophia Thomalla, Steven Gätjen, Matze Knop, Kai Pflaume und Sonya Kraus die Wok-WM.

Die Idee zur Sendung war vor Jahren durch einen "Wetten, dass..?"-Auftritt von Stefan Raab angestoßen worden. Auf die Einlösung des Wetteinsatzes folgte 2003 erstmals eine "Wok-WM", die anschließend zu einem jährlichen Event wurde. Rennrodler und Olympiagewinner Georg "Schorsch" Hackl führt den Medaillenspiegel mit insgesamt neun Goldmedaillen im Einer-Wok an. Stefan Raab und Joey Kelly belegen die weiteren Spitzenplätze in der ewigen Bestenliste.