Der Dijous Bo, also der gute Donnerstag, der stets im November in Inca stattfindet, ist die größte Agrarmesse auf Mallorca. Er wird einmal im Jahr abgehalten und lockt Abertausende von Besucher an. MM fuhr von Palma aus mit der Bahn nach Inca. | Youtube: Mallorca Magazin TV / ab

Nach zwei Jahren Corona-Pandemie findet der größte Herbstmarkt auf Mallorca zum ersten Mal wieder ohne Restriktionen statt. Das bunteste Volksfest der Insel wurde offiziell am Mittwoch um 17.30 Uhr auf der Plaça de Bestiar eröffnet, richtig los ging es aber an diesem Mittwoch gegen 10 Uhr. Der Dijous Bo ist der sogenannte "Gute Donnerstag". Den ganzen Tag über erstrecken sich unterschiedlichste Verkaufsstände, Künstler und Veranstaltungen rund zehn Kilometer entlang der Innenstadt von Inca. Anlass dafür gibt die Tradition, dass der Erobererkönig Jaume I. zum ersten Mal an einem Donnerstag in die Stadt gekommen sein soll.

Der Höhepunkt des Dijous Bo ist auch in diesem Jahr der Bauernmarkt samt seinen Tieren. Die Besucher können dabei verschiedene Nutztiere wie Kühe, Esel, Schafe oder das typisch mallorquinische schwarze Schein "porc negre" bestauen. Das Fest ist ein Mix aus Kirmes, Messe, Volksfest und klassischem Markt und zieht jedes Jahr tausende Touristen und Einheimische in die drittgrößte Stadt der Insel. Über 2000 Händler und Aussteller verkaufen ihre Kunsthandwerke, Souvenirs, Kleidung, Sonnenbrillen, Haushaltswaren und lebende Tiere inmitten von Musik, Tanz und Verkaufsshows. Dabei steht vor allem die Präsentation der mallorquinischen Bräuche und Kultur im Vordergrund. Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Auch das Kulinarische kommt auf der Herbstfira nicht zu kurz. Vor allem lokale Produkte wie Sobrassadawurst, die mallorquinische Brotzeit Pa amb Oli, Olivenöl, Kräuterschnaps und andere Produkte der Insel stehen bei den Besuchern der Herbstmesse hoch im Kurs.

Ähnliche Nachrichten

Bereits im Vorfeld fanden in Inca einige Veranstaltungen statt. Am Wochenende vor Dijous Bo wurde das Fest der Santa Maria la Major, der Mitpatronin von Inca, gefeiert. Auch wurden kleinere Feierlichkeiten wie das Vermut Fest und die Dijous Bo Rallye abgehalten. Am Dienstag fand zudem im Teatro Principal in Inca die Verleihung der Dijous Bo Awards statt.

Wetteraussichten für den Dijous Bo

In den vergangenen Jahren war es an dem "Guten Donnerstag" oftmals regnerisch. In diesem Jahr meldet das spanische Wetteramt Aemet überwiegend Sonnenschein mit Temperaturen um die 23 Grad. Aktuellen Prognosen zufolge soll es den ganzen Tag trocken bleiben.

Anreise

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens rund um Inca empfiehlt es sich an diesem Donnerstag mit Bus und Bahn anzureisen. Das Verkehrsunternehmen Serveis Ferroviaris de Mallorca (SFM) bietet seinen Service allen Bürgern, die im Besitz einer sogenannten Intermodal-Karte "Tarjeta de Intermodal" sind, kostenlos an. Der Zug nach Inca fährt an der Intermodal-Station unter der Plaça d'Espanya in der Innenstadt von Palma ab.