Melanie Müller im jahr 2019 an der Playa de Palma. | Mallorca Magazin

Nach mehreren Wochen Zurückhaltung im Zusammenhang mit einem Hitlergruß-Skandal bei einem Konzert in Ostdeutschland hat sich Mallorca-Sängerin Melanie Müller mit einem unmissverständlichen Satz zurückgemeldet. "Ich bin wie Glas, wer mich kaputt macht, wird sich auch schneiden", vermeldete die Künstlerin auf ihrem Instagram-Account.

Auf einem Video von dem Auftritt in Leipzig im September ist zu sehen, wie Müller vor vermeintlich rechtsradikalen Fans mehrfach den gestreckten Arm in die Luft reckt – eine Geste, die als Hitlergruß ausgelegt werden kann. Nach mehreren Medienberichten äußerte die Sängerin, sich zeitweise zurückziehen zu wollen.

Vor der Video-Veröffentlichung war ans Tageslicht gekommen, dass es auf dem Konzert zu einem Eklat gekommen war, nachdem mehrere Fans "Sieg Heil" riefen und den Arm zum Hitlergruß reckten. Müller äußerte nach dem Konzert, sie distanziere sich davon und sagte ein Folgekonzert in Dresden vorsorglich ab.

Melanie Müller war nicht nur durch Auftritte in beliebten Party-Lokalitäten auf der Insel, sondern auch durch mehrere Grillwurstbuden auf Mallorca und darüber hinaus bekannt geworden. Sie absolvierte auch mehrere Auftritte in Reality-TV-Formaten deutscher Privatsender.