Regierung will Wohnungen am Borne verkaufen

| | Palma de Mallorca |
Die Wohnungen im 3. und 4. Stock warten auf neue Besitzer.

Die Wohnungen im 3. und 4. Stock warten auf neue Besitzer.

Foto: Pere Bota

Die Balearen-Regierung will sich von zwei Immobilien trennen, die sich in renommiertester Lage in Palma de Mallorca befinden. Es handelt sich um die dritte und vierte Etage eines Patrizierhauses am Passeig d'es Born, der bekannten Platanenallee im Herzen der Stadt. Das Gebäude mit der Hausnummer 17 befindet sich in direkter Nachbarschaft mit dem Fünf-Sterne-Hotel Can Alomar.

Der Schätzwert für die Wohnung in der dritten Etage beträgt nach einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora 1,89 Millionen Euro, die darüber liegende Wohnung wurde auf 1,96 Millionen Euro taxiert. Noch stehen die Endverkaufspreise nicht fest, auch die Quadratmeterzahl der Wohnungen war nicht bekannt. Die Federführung für die  geplante Veräußerung liegt beim balearischen Finanzamt.

Die Balearen-Regierung war im Jahre 2013 in den Besitz der Wohnungen gelangt, zuvor gehörten die "Pisos" einer Firma im Besitz der Regierung, die damals aufgelöst wurde. In den Wohnungen hatte zeitweise der Generalanwalt der Balearen die Büroräume.

Mallorca-Kenner erinnern sich, dass das Gebäude um die Jahrtausendwende von einem deutschen Immobilien-Unternehmen vertrieben wurde. Dieses richtete dort auch Büroräume ein, die zum Vermieten angeboten wurden. In dem Haus fand 2003 zudem die Ausstellung „Dalí Universe” statt. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.