Von 6000 Ferienunterkünften sind nur 302 registriert

| | Palma de Mallorca |
Viele Urlauber wohnen gerne in einer Wohnung mitten in der Altstadt.

Viele Urlauber wohnen gerne in einer Wohnung mitten in der Altstadt.

Foto: Miquel Àngel Cañellas

Rund 6000 Wohnungen und Häuser werden in Palma de Mallorca über die einschlägig bekannten Internetportale als Ferienunterkunft angeboten. Davon sind nur 302 offiziell registriert. Das ist die Zahl die beim balearischen Tourismusministerium vorliegt.

Hintergrund: Bei den meisten Unterkünften handelt es sich um Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Und deren touristische Vermietung ist laut Tourismusgesetz untersagt.

Die Vermietung von Wohnungen an Urlauber hat in Palma, wie auch in anderen Regionen Mallorcas, in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Diese Praxis ist ein Streitpunkt in Öffentlichkeit und Politik. Das Tourismusgesetz wurde überarbeitet, die Neuregelungen sind aber noch nicht beschlossen. Unter anderem ist vorgesehen, dass in Mehrfamilienhäusern die Nachbarn mitentscheiden, ob ein Eigentümer seine Wohnung an Feriengäste vermieten darf.

Die Befürworter der touristischen Vermietung argumentieren damit, dass diese Urlaubsvariante immer gefragter ist und die Vermietungen der lokalen Wirtschaft gut tun. Die Gegner sehen oftmals durch die unterschiedlichen Interessen der Touristen den Hausfrieden gestört. Hinzu kommt, dass inzwischen so viele Wohnungen von Urlaubern genutzt werden, dass es für Dauermieter in bestimmten Zonen Palmas, zum Beispiel an der Playa de Palma, kaum noch erschwinglichen Wohnraum gibt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hanno / Vor über 2 Jahren

Stark zugenommen?? Das bezweifele ich. Man hat sich nur nie darum gekümmert und denen, die Steuern entrichten wollten, keine Möglichkeit gegeben. Und bevor Hajo wieder dummes Zeug schreibt.. mal bei diversen Gestorias nachfragen. Im SW gibts ein Hochhaus, da wird seit zig Jahren fast jede Wohnung an meist deutsche und engl. Urlauber vermietet, jeder weiß das, alles friedlich, alles ruhig! Eine imHaus untergebrachte Verwaltung, die perfekt arbeitet. Das sind auf einen Schlag +- 100 Wohnungen mit Urlaubern, die richtig Geld da lassen! Und das ist nur 1 Haus... Man sollte sich ausrechnen, was draußen dagegen die AI-ler ausgeben..Die produzieren nur Tonnen an Abfall, haben dafür gesorgt, d. Personal entlassen wurde, Hotels werden schnell unterwirtschaftet, es wird ohne Ende in diesen Häusern gesoffen, die Straßen sind nach dem Hotelessen kurz voll, danach ab ins Hotel, weil es bis 24.oo kostenloses Zeugs gibt... Da will mit Sicherheit ein FeWo-Urlauber nicht hin! Der will überhaupt kein Hotel und keine Finca Aber der Rachen der RV ist endlos! Und unsere Insel geht kaputt