Palma-Immobilien preisintensiv wie vor der Krise

| Palma, Mallorca |
Begehrt: Die Altstadt von Palma.

Begehrt: Die Altstadt von Palma.

Foto: Pilar Pellicer

Die Immobilienpreise in Palma erreichen mittlerweile nicht nur wieder das Niveau wie vor der Wirtschaftskrise, die Preissteigerungen zählen auch zu den intensivsten in ganz Spanien. Das ist der statistischen Erhebung des spanischen Maklerverbandes (Coapi) zu entnehmen.

So haben sich etwa die Quadratmeterpreise in der Altstadt seit 2007 mit 89 Prozent fast verdoppelt. Gegenüber 2014 betrug der Preiszuwachs 19 Prozent auf jetzt 5350 Euro.

Im Meeres-Viertel El Molinar beträgt der Preisanstieg gegenüber 2007 58 Prozent. Hier kostet der Quadratmeter nun 4100 Euro.

Im Wohnviertel Son Espanyolet registrieren die Marktbeobachter Steigerungen von 56,5 Prozent auf 3000 Euro pro Quadratmeter.

Als ein Grund für die Preiszuwächse wurde die hohe Nachfrage von Investoren aus dem Ausland genannt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.