Balearen haben die höchsten Immobilienpreise Spaniens

| | Palma, Mallorca |
In Palma stieg der Immobilienpreis binnen eines Jahres um gut 27 Prozent.

In Palma stieg der Immobilienpreis binnen eines Jahres um gut 27 Prozent.

Foto: Archiv

Neuer Rekord: Die Balearen waren im Dezember die Autonome Gemeinschaft Spaniens mit den höchsten Immobilienpreisen. Das berichtet die MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora." So lag der durchschnittliche Quadratmeterpreis im letzten Monat des Jahres 2018 bei 2859 Euro, gut 20 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Die teuerste Gemeinde von ganz Spanien war im Dezember Sant Josep de Talaia (Ibiza). Dort kostete der Quadratmeter 6138 Euro. In Palma lag der Durchschnittspreis bei 3030 Euro. Ferrán Font vom Immobilienportal pisos.com sagt: "Im Laufe dieses Jahres dürfte sich diesr Preisanstieg verlangsamen, vielerorts ist das obere Ende der Fahnenstange erreicht. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Tim Müller / Vor 4 Monaten

Die Immobilienpreise auf Ibiza brechen bereits wieder ein (Stand Februar 2019). Im Jahr 2018 fehlten sämtliche arabischen Gäste und der Umsatz sackte um über € 500 Mio. ein. Zusätzlich dämpft die Steuer- und Landpolitik der sozialistischen Regierung die Kauflaune. Vermögenssteuern werden quasi über Nacht kreiert oder erhöht. Keine Rechtssicherheit weit und breit - ausser für Ocupadas, welche Häuser besetzen und vom Staat jahrelang beschützt werden. Wer sich in diesem Umfeld noch eine Immobilie anlacht, der braucht stahlharte Nerven oder ganz viel Humor.

Jürgen / Vor 5 Monaten

Das ist nicht nur auf Mallorca so. Das ist in allen großen Städte dieser Welt so und kein spezifisches Problem dieser Insel. München Neuvermietung ab € 22.00 pro m2 und in München leben auch nicht nur Menschen mit viel Geld.

Gekko / Vor 5 Monaten

Mir tun die Inselbewohner nur noch leid. Auf einem Fleck Erde zu leben, wo es bald nichts mehr zu leben gibt. Spekulationen ohne Ende, auf kosten der Normalverdiener. Eine schier Angst machende Tatsache.

Josef Freund / Vor 6 Monaten

Der m² Preis für was? Wohnung?Villa?Appartment?Finca?.......

Birgit Unger / Vor 6 Monaten

In diesr Preisanstieg fehlt ein e

Die teuerste Gemeinde von ganz Spanien war im Dezember Sant Josep de Talaia (Ibiza). Dort kostete der Quadratmeter 6138 Euro. In Palma lag der Durchschnittspreis bei 3030 Euro. Ferrán Font vom Immobilienportal pisos.com sagt: "Im Laufe dieses Jahres dürfte sich diesr Preisanstieg verlangsamen, vielerorts ist das obere Ende der Fahnenstange erreicht. (cze)