Preise für Edelimmobilien auf Mallorca steigen immer weiter

| Mallorca | | Kommentieren
Luxusanwesen in Port d'Andratx.

Luxusanwesen in Port d'Andratx.

Foto: Mallorca Magazin

Die Nachfrage nach Luxusvillen und -wohnungen auf Mallorca und den Nachbarinseln bei Ausländern steigt weiter an. Das teilte am Dienstag die Immobilienfirma Engel & Völkers mit. Die Inseln führen demnach ganz klar den Markt im Mittelmeerraum an, der Durchschnittspreis sei denn auch in nur einem Jahr um zehn Prozent von 1,47 Millionen auf 1,6 Millionen Euro gestiegen.

40 Prozent aller Verkaufsoperationen seien im Jahr 2018 mit Ausländern über die Bühne gebracht worden, hieß es weiter.

Laut Engel & Völkers ist Port d'Andratx weiterhin der Ort, wo die teuersten Immobilien stehen. Dort beträgt der Durchschnittspreis 4,5 Millionen Euro. In Palma ist die Nachfrage im historischen Zentrum, Son Vida und Portitxol am höchsten, dort beträgt der Durchschnittspreis für eine Wohnung 800.000 Euro.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Majorcus / Vor über 2 Jahren

@ Ron Keller: Ich bewundere Ihre Ironie - ich hätte fast gedacht, Sie meinen es ernst ;_)

Ron Keller / Vor über 2 Jahren

Zweifel an den Daten von Engel & Völkers sind völlig unangebracht. Das ist ein seriöses Unternehmen, das nur das Beste für die Kunden will. Sie veröffentlichen das sicher ohne jegliches Eigeninteresse. Vor allem wird ja auch klar gesagt, welche Belege sie dafür haben.

Mats / Vor über 2 Jahren

Ja es ist aber so. In Portixol z.B. werden alte ehemalige Fischerhäuschen von gerade mal 3-5 Meter Breite für 1 Million verkauft um anschließend abgerissen zu werden und ein neuer Beton-Stahl-Klotz wird darauf gesetzt für 2-3 Millionen. Man hat dann ein modernes "Fischerhäuschen" für 4 Millionen aber immerhin in 1. Meereslinie . wahnsinn !

frank / Vor über 2 Jahren

Stimmt.Das ist ja schon so wie bei den C O 2 - Werten :-)

Majorcus / Vor über 2 Jahren

Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast ...