Geister-Wohnanlage: Andratx muss Besitzer entschädigen

| |
So sieht die Wohnanlage heute aus.

So sieht die Wohnanlage heute aus.

Foto: Ultima Hora

Das höchste Gericht der Balearen hat die im Südwesten von Mallorca gelegene Gemeinde Andratx verurteilt, die Besitzer und Vermarkter der illegalen Wohnanlage Monport mit insgesamt 15 Millionen Euro zu entschädigen. Es wurde als erwiesen angesehen, dass die Kommune im Jahr 2004 die Erlaubnis für den Bau der acht Gebäude mit 68 Wohnungen in Port d'Andratx gegeben hatte.

Andratx bleibt noch die Möglichkeit, bei einer höheren Instanz in Madrid Einspruch gegen das Urteil zu erheben, doch Experten halten das für wenig chancenreich.

Die Anlage Monport steht seit zwölf Jahren leer und muss abgerissen werden. Die Bauarbeiten waren im Jahr 2007 eingestellt worden, weil der Inselrat das Gebiet zuvor als schützenswert eingestuft hatte. (it)

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Hace 22 days

Ich finde das eine asoziale Sauerei sondersgleichen. Auf der einen Seite wird pausenlos geklagt, dass es keine Sozialwohnungen im nötigen Masse gäbe und vor allem die Ferienvermietung daran schuld sei.

Statt die Siedlung zu enteignen und dem Kommunalen Besitz zu zu führen und für den sozialen Wohnungsbau um zu widmen und bewohnbar zu machen, reisst man ab und keiner weiß wohin mit dem Bauschutt der dann anfällt. Hunderte LKW-Fahrten sind nötig und der Feinstaub durch den Abriss wird auch noch ansteigen. Was für ein Irrsinn !

Minnie Mouse / Hace 24 days

Man kann die Herren, Hidalgo und Co auch zwingen, Ihr Eigentum, u.a. eine Villa in Cala Moragues zu veräußern. Damit der Erlös hier mit einfließt. Und wieder mal, werden die Steuerzahler zur Kasse gebeten.

kai / Hace 25 days

Und vermutlich dauert es weitere 15 Jahre bis der Schandfleck endlich abgerissen wird. Ich bin dafür, dass sich der damalige Entscheidungsträger der Gemeinde Andratx höchstpersönlich daran beteiligt, in Regress werden sie ihn eh nicht nehmen....

frank / Hace 25 days

Richtig so.Bin zwar kein Freund der Immo - Lobby, aber die dubiosen Entscheidungen der hier Regierenden ist sehr oft mehr wie verwunderlich.Wer hier für irgendwas ne Genehmigung braucht, weiß, von was ich rede....