Der Aushang eines Immobilienbetriebs in Palma. | Ultima Hora

Die Geschäfte mit Immobilien auf den Balearen haben sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. Das geht aus Zahlen des spanischen Statistik-Amtes hervor, die am Montag veröffentlicht wurden. Danach gab es im Januar 2019 7105 Immobilienunternehmen auf den Inseln, im Jahr 2008 waren es 3775 gewesen.

Die Geschäftstätigkeit beschleunigte sich nach dem Ende der schweren Wirtschaftskrise im Jahr 2014. Damals nahm die Nachfrage nach Wohnraum deutlich zu. Allerdings wurden nicht genug neue Immobilien gebaut, so dass die Miet- und Kaufpreise deutlich in die Höhe gingen.

Die meisten Firmen im Immobilienbereich sind im Miet- und Vermietbereich tätig. Es handelt sich um 4556. Im Jahr 2008 hatte es sich noch um weniger als 2000 gehandelt.

Ähnliche Nachrichten

Verglichen mit anderen Regionen in Spanien hat sich die Geschäftstätigkeit im Immobilienbereich auf den Balearen mit Abstand am besten entwickelt.