Spaniens "Bad Bank" gelingt Hotel-Deal auf Mallorca

| | Mallorca |
So sieht der schmucke Apartment-Hotel-Komplex aus.

So sieht der schmucke Apartment-Hotel-Komplex aus.

Foto: Ultima Hora

Mit einem Hotel-Deal auf Mallorca gerät die spanische "Bad Bank" Sareb wieder in die Schlagzeilen. Das Institut verkaufte einer Pressemitteilung vom Dienstag zufolge das Aparthotel Vistalegre an der Cala Mendia bei Manacor an die Investment-Firma Sineu Inversiones. Als Preis wurden drei Millionen Euro genannt.

Der Dreisterne-Komplex verfügt über 42 Zimmer mit 112 Betten. Desweiteren werden ein Swimmingpool und Gärten geboten. Altamira, das Investoren-Sub-Unternehmen der "Bad Bank" Sareb, verfügt auf den Balearen über 1500 Immobilien im Gesamtwert von etwa 200 Millionen Euro.

Altamira erklärt ein in den vergangenen Monaten allgemein gestiegenes Interesse an Hotels damit, dass die Coronakrise anders als die Wirtschaftskrise von 2008 nicht strukturell sei. Die Investoren seien sicher, dass sich das Wirtschaftsgschehen schon bald wiederbeleben werde. Laut Altamira stieg die Nachfrage bereits im April an. Diese Tendenz setze sich bis heute fort.

Die "Bad Bank" Sareb hatte Ende 2012 die Immobilienbestände zahlreicher spanischer Banken übernommen. Die hatten während des Booms vor 2008 leichtfertig Hypothekenkredite vergeben und wurden nach dem Platzen der Blase plötzlich Eigentümer von Hunderten Gebäuden, deren Besitzer ihre Kredite nicht mehr zurückbezahlen konnten. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.