Der Komponist der Welthits

Albert Hammond schuf "It never rains in southern California", "One moment in time", ...

|
Ein Weltstar im Blau-Resort in Portopetro. Der aktuelle Besuch von Albert Hammond auf Mallorca dauerte nur rund 24 Stunden.

Ein Weltstar im Blau-Resort in Portopetro. Der aktuelle Besuch von Albert Hammond auf Mallorca dauerte nur rund 24 Stunden.

Selbst am Vorabend seines 70. Geburtstags stand er auf der Bühne: Albert Hammond spielte am Samstag (17. Mai) im Blau-Resort in Portopetro seine größten Hits. "Ich liebe es, aufzutreten. Ich spüre, dass ich Menschen glücklich machen kann. Wenn du 70 Jahre gelebt hast, dann weißt du einiges über das Leben. Ich will diese Lebenserfahrung weitergeben. Ich will auch nicht auf dem Sofa sterben, mit der Fernbedienung in der Hand. Ich würde gerne auf der Bühne sterben."

Der Singer-Songwriter war auf Einladung des Netzwerks Repanet nach Mallorca gekommen, dem freie Karosserie- und Lackierbetriebe angehören. Der Auftritt des Weltstars war ein Highlight der Hauptversammlung des Verbundes.

Albert Hammond geht in den kommenden Monaten auf große Tournee. Allein im deutschsprachigen Raum sind mehr als 30 Konzerte geplant. Finanziell hat er das nicht nötig. Wer einmal einen echten Welthit geschrieben hat, der kann lange davon zehren. Der Brite, der in Gibraltar aufgewachsen ist, hinterlässt der Welt gleich eine ganze Reihe weltbekannter Evergreens: Zu den eigenen Songs, die er auch selber sang, gehören "It never rains in southern California", "The free electric band", "Down by the river", "The air that I breathe" oder "I'm a train". Das war in den 70ern.

Später zog er sich für rund 30 Jahre weitgehend von der Showbühne zurück, wollte seinen Sohn aufwachsen sehen. Und er schrieb Welterfolge für andere - zum Beispiel "One moment in time" (Whitney Houston), "When I need you" (Leo Sayer), "Nothing's gonna stop us now" (Starship), "To all the girls I've loved before" (Willi Nelson und Julio Iglesias), und, und, und ...

Wenn einer weiß, wie man Hits komponiert, dann Albert Hammond. Sollte man meinen. Doch der sagt nur: "Ich habe keine Ahnung. Ich glaube auch manchmal nicht, dass ich die Hits schreibe. Ich denke, sie werden irgendwo geschrieben und kommen dann zu mir." Sicher sei nur eines: "Meinen besten Song habe ich noch nicht geschrieben. Ich werde weitermachen."

Albert Hammond lebt in Los Angeles, wo er aber erst Ende des Jahres wieder sein wird. Wegen der vielen Konzerte in Europa hat er ein Haus in Spanien gemietet, 15 Minuten entfernt von Gibraltar, wo die Wurzeln seiner Familie liegen. Hammond ist zweisprachig (mit Spanisch und Englisch) aufgewachsen und hatte auch in Spanien große Erfolge. Viele seiner Lieder gibt es in einer spanischen Version. Hier hat er auch die ersten musikalischen Schritte gemacht. "Das war in der Franco-Zeit. 1961. Wir haben den Rock'n'Roll für Spanien kreiert."

Klar, dass er auch oft auf Mallorca gewesen ist. Hätte ihn sein aktueller Besuch, der nur rund 24 Stunden dauerte, in den Südwesten der Insel verschlagen, dann wäre es vielleicht zu einem Treffen mit Musiker Leapy Lee gekommen. Der war 1968 Interpret von Hammonds erstem großen Hit "Little arrows" und lebt auf der Insel. "Sicher, Leapy war wegen des Songs, der weltweit wie ich glaube acht oder neun Millionen Mal verkauft wurde, eine wichtige Person in meinem Leben." Die beiden haben heute noch Kontakt per E-Mail.

Damit sich der Musiker an seinem 70. Geburtstag in Portopetro wohlfühlte, hatte der Veranstalter als Überraschung Teile seiner Familie eingeladen, natürlich wurde reingefeiert. Mit dabei war auch Albert Hammond junior - der ist als Gitarrist der Rockgruppe The Strokes inzwischen selbst ein Star.

(aus MM 21/2014)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.