Gut zu wissen - Tipps für die Nit de l'Art

| Palma de Mallorca |
Sehen und sammeln: Kunst in Palma.

Sehen und sammeln: Kunst in Palma.

Ein Volksfest im Namen der Kunst ist die Nit de l'Art in Palma. Am Samstag, 19. September, öffnen die Galerien von  19 Uhr bis Mitternacht ihre Türen. Im Vorfeld gibt es schon Angebote für Kunstsammler. Sie suchen nicht das große Spektakel, sondern wollen in Ruhe ihrer Leidenschaft nachgehen.

Den genauen Lageplan der beteiligten Galerien in Palma ersehen Sie als pdf links neben der Meldung.  

Lange ist es her, dass die Nit de l'Art in Palma eine reine Veranstaltung der Galeristenvereinigungen waren. Längst sind andere auf den Zug aufgesprungen: nicht organisierte Galerien, Künstler, Musiker und zahlreiche Geschäfte. Und was einst eine Veranstaltung für kulturell interessiertes Publikum war, ist zu einem Volksfest im Namen der Kunst mit weit über 20.000 Besuchern geworden.

Damit die Nit de l'Art nicht an ihrem eigenen Erfolg stirbt, haben die Galeristen nach 19 Jahren Änderungen eingeführt: Die eigentliche Kunstnacht wurde von Donnerstag auf Samstag, 19. September, verlegt. Dann wird die Innenstadt wieder aus den Nähten platzen. Besucher sollten deshalb folgende Punkte berücksichtigen:

In Erwartung des erneuten Besucherandrangs wird Palmas Altstadt teilweise für den Autoverkehr gesperrt sein.

Auswärtige mit eigenem Vehikel haben eine umso größere Chance auf einen Parkplatz, je früher sie kommen. Offiziell beginnt die Nit de l'Art um 19 Uhr.

Parkplätze auf der Alten Mole oder in ORA-Zonen am Rande der Altstadt sind samstags ab 14.30 Uhr gebührenfrei.

Wer in dieser Nacht in einem Restaurant essen möchte, sollte frühzeitig einen Tisch reservieren.

Die Nit de l'Art ist nichts für Menschen mit Platzangst: Wer in Ruhe die Ausstellungen besuchen will, hat dazu nach der Kunstnacht ausreichend Möglichkeiten. (mb)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.