Gefaktes Mallorca auf der Leinwand

Palma de Mallorca |
Simon (Max Giermann), Nuri (Samy Challah) und Jacob (Max von Thun, v.l.n.r) feiern im Film "Gut zu Vögeln" angeblich auf Mallorc

Simon (Max Giermann), Nuri (Samy Challah) und Jacob (Max von Thun, v.l.n.r) feiern im Film "Gut zu Vögeln" angeblich auf Mallorca. Gedreht wurde aber in Berlin.

Foto: Foto: Constantin-Film

Vor einigen Tagen ist in den deutschen Kinos ein neuer Low-Budget-Film angelaufen: "Gut zu Vögeln". In den Hauptrollen zu sehen sind Anja Knauer, Max Giermann, Max von Thun und Samy Challah. Die Geschichte: Eine Frau wird von ihrem Liebsten verlassen und zieht in eine Männer-WG. Natürlich verliebt sie sich im Laufe der Zeit neu.

Zum Showdown kommt es am Ballermann. Aber: Gedreht wurde gar nicht auf Mallorca, sondern in einem Berliner Club. "Man besucht den Ballermann nicht, um zum Strand zu gehen, sondern um zu feiern", meint Regisseurin Mira Thiel. "Warum hätten wir also Geld für Flüge und Hotels ausgeben sollen, wenn wir am Ende doch nur dunkle Räume mit vielen verschwitzten Leuten zeigen?"

Thiel ergänzt: "Da ich ein Mädchen bin, wäre ich am Ende bestimmt doch der Versuchung erlegen, die Schauspieler beim Sonnenuntergang an den Strand zu setzen, wenn wir auf Mallorca gedreht hätten." Das wäre aber nicht in Einklang gewesen mit der "anti-romantischen Idee" des Films. "Die romantischste Szene des Films musste an einem Ort spielen, an dem es dunkel ist und nach Erbrochenem riecht."

(aus MM 5/2016)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

dupontet / Vor über 5 Jahren

typisch deutsch ! die verstehen solche Geschichte ! und dazu noch haben sie freue daran ! Tragisch, aber so sind sie !