Kunst und Improvisation im Weingut Santa Catarina

Santa Catarina, Mallorca |
410

Wolfgang Seifen lässt sich von Kunst zu Improvisationen inspirieren. Der Organist und Kirchenmusiker lehrt an der Universität der Künste in Berlin.

Bilder einer Ausstellung" ist eine Veranstaltung des Immobilienunternehmens Minkner & Partner überschrieben, die am Samstag, 8. April, auf dem Weingut Santa Catarina zwischen es Capdellà und Andratx stattfindet.

Der Titel erinnert nicht zufällig an den gleichlautenden Klavierzyklus, den der russische Komponist Modest Mussorgski 1874 geschrieben hatte. Er beschreibt zehn Bilder, die Mussorgski bei einer Ausstellung zum Gedenken seines ein Jahr zuvor verstorbenen Freundes Viktor Hartmann gesehen hatte.

Um Kunst und Musik wird es auch in den Bodegas Santa Catarina gehen. Allerdings verfolgen die Künstler Wolfgang Seifen und Wilfried Lachermair auf dem Weingut einen anderen Ansatz. Lachermair, der nach seiner Ausbildung zum Vergolder und Restaurator ein Studium der Innenarchitektur und Architektur absolvierte und heute in S'Arracó lebt, hat für die Veranstaltung sieben Bilder, vor allem Multimedia-Arbeiten gefertigt.

Diese Arbeiten dienen als Grundlage für die Klangfolgen von Wolfgang Seifen. Der renommierte Kirchenmusiker und Organist, der seit Oktober 2000 eine Professur für Improvisation und Lithurgisches Orgelspiel an der Universität der Künste in Berlin hat, wird sich von Lachermairs Bildern inspirieren lassen und seinen spontanen Eingebungen mit improvisierter Musik Ausdruck verleihen.

Zu dem Event am 8. April heißt das Weingut seine Gästen ab 19 Uhr mit einem kleinen Sektempfang willkommen. Das Konzert beginnt dann um 20 Uhr.

Der Eintritt beträgt 20 Euro, für den Kartenverkauf ist Minkner & Partner in Santa Ponça bei Serafima Joel und Julia Kaufmann (Telefon: 971-695255) zuständig. Das Weingut Santa Catarina liegt an der Landstraße Es Capdellà-Andratx auf der Höhe von km 4. (mb)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.