So klingt der Sommer auf Mallorca

| Mallorca |
Luis Fonsi tourt derzeit durch die Welt. Anfang Juli gab der Sänger ein Konzert in Palmas Stierkampfarena

Luis Fonsi tourt derzeit durch die Welt. Anfang Juli gab der Sänger ein Konzert in Palmas Stierkampfarena.

Foto: Miquel A. Borras

"Sí, sabes que ya llevo un rato mirándote. Tengo que bailar contigo hoy" (Weißt du, ich schaue dich schon eine Weile an. Heute muss ich mit dir tanzen). Wenn die ersten Zeilen des Songs aus dem Radio erklingen, verdrehen die einen die Augen und die anderen beginnen sofort mitzusingen. Das Lied der Sänger Luis Fonsi und Daddy Yankee ist der offizielle Sommerhit des Jahres. Das deutsche Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment kürte vor wenigen Tagen den Latin-Song anhand seiner Chart-Platzierungen und Verkaufszahlen dazu. Das Video zu "Despacito" wurde auf der Onlineplattform Youtube bereits 2,7 Millionen Mal aufgerufen. Nach Jahren der englischen Hits hat nun wieder ein spanischsprachiger Song europaweiten Erfolg. Die Musik der Puerto Ricaner ist auch auf Mallorca omnipräsent, kein Chiringuito, keine Party, wo nicht der Hit "Despacito" läuft.

"Auch bei uns wird es mindestens zweimal am Tag gespielt", sagt Daniel Vulic, Geschäftsführer des Inselradios in Palma. Der Titel sei zwar gut gemacht, aus seiner Sicht aber auch nicht herausragend. "Ich denke, 'Despacito' hat den Zeitgeist getroffen", sagt Vulic. "Despacito", also "gemächlich", "mal etwas herunterfahren".

"Ein Sommersong muss die Sehnsucht nach guter Laune befriedigen", sagt der Radio-Geschäftsführer. Im besten Fall kommt noch ein Tanz oder eine kleine Choreografie dazu. "Das Paradebeispiel dafür ist Macarena", sagt Vulic. Er hat einen Geheimtipp für den Sommer: "Carnival" von Mista Savona und Solis & Randy Valentine. "Das Projekt heißt Havanna meets Kingston", erklärt Vulic. Nie zuvor wurde jamaikanischer Reggae mit kubanischen Klängen kombiniert. "Das ist Musik von den Inseln für die Insel", sagt der Radioexperte.

"Ich höre kaum kommerzielle Musik", gesteht Musiker und Produzent Willi Meyer. Einen Sommerhit will er deshalb nicht benennen. "Aber Despacito finde ich spaßig, der bringt gute Laune", sagt Meyer. "Allerdings weiß niemand so genau, was ein guter Sommerhit braucht", betont der Produzent. Viele der heutigen Sounds stammen aus der Box, die Lieder werden mit Rhythmen aufgepeppt. "Ein Hit braucht viele Leute im Hintergrund, die dafür sorgen, dass er möglichst oft gespielt wird", so der Musikproduzent. "Ein Lied wird beim Autofahren zum Hit gemacht, wenn er oft im Radio läuft." Und man muss ihn mitträllern können. "Den Sommersong können am besten schon Kinder im Kindergarten mitsingen", sagt Meyer.

Der Mitsing-Faktor spielt auch eine große Rolle, wenn ein Lied am Ballermann Erfolg haben soll, weiß Siegfried Holleis, Pressesprecher des Mega-Parks. "Hier an der Playa muss die Musik vor allem Spaß verbreiten", fügt er an. "Despacito" läuft auch im Mega-Park. Doch im Allgemeinen wollen die Besucher neue und alte Ballermann-Hits hören. In diesem Sommer geht die Party im Mega-Park richtig ab bei Mickie Krauses "Mich hat ein Engel geküsst", Isi Glücks "Hände hoch Malle" und "Scheiß auf morgen" von Almklausi. Klaus Meier alias Almklausi drehte das Video zu seinem Lied an der Playa de Palma.

Auch zwei Mallorquinerinnen nutzten die Strände Palmas für die Präsentation ihrer Songs. Noelia Bonet und Laura Rodríguez drehten eine Mallorca-Version von "Despacito". Das Video fand in den Sozialen Netzwerken großen Anklang. "Despacito", also langsam geht es in dem Video vor allem beim Autofahren voran, weil die vielen Mietwagen die Straßen Mallorcas verstopfen: "Despacito, por culpa de los guiris vamos despacito" (Langsam. Wegen der Ausländer kommen wir nur langsam voran). Die jungen Frauen verpacken ihre Kritik am Massentourismus auf eine charmant-ironische Art.

Drehort war Mallorca unterdessen auch für einen italienischen Kassenschlager. Die Rapperin Baby K. (eigentlich Claudia Nahum) suchte sich als Drehort für ihr Video die Playa de Muro und die Tramuntana aus. Der Song "Voglio ballare con te" (Ich will mit dir tanzen) wird im Radio und den Discos Italiens in der Dauerschleife gespielt – und Mallorca hat seinen Teil zu diesem italienischen Sommerhit beigetragen.

(aus MM 29/2017)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.