"Pronto" und "potente": Tausende bei Palmas Nacht der Kunst

| | Palma de Mallorca |
Reges Treiben herrschte auf der Plaza Mayor.

Reges Treiben herrschte auf der Plaza Mayor.

Foto: Patricia Lozano
Reges Treiben herrschte auf der Plaza Mayor.50 Galerien und Kunstmuseen beteiligten sich an der Kunstnacht.Tanzperformance auf der Plaza Porta Santa Catalina.Betonbarrieren auf den Zufahrtsstraßen sorgten für zusätzliche Sicherheit.

Angenehme Abendtemperaturen und die Verlegung der "Nit de l'Art" von Donnerstag auf Samstag in diesem Jahr haben zur jüngsten Ausgabe der Nacht der Kunst in Palma Tausende Schaulustige angelockt. Die Nachfrage fiel bereits zu Beginn um 19 Uhr so intensiv aus, dass ein Galerist von einem ebenso frühen wie potenten Auftakt sprach ("pronto y potente").

Viele Straßen im Zentrum von Palma waren für den Autoverkehr gesperrt, die Zufahrten zudem mit Betonbarrieren blockiert worden, um potenzielle Attentate zu verhindern. Die Gassen in der Altstadt waren zeitweise so voller Menschen, dass Besucher sich in Geduld üben mussten, um von Galerie zu Galerie ziehen zu können. Bis zu 50 Galerien und Museen hatten ihre Pforten geöffnet.

Viele Einrichtungsläden und Restaurants hatten ebenfalls Kunstwerke ausgestellt, die von den Schaulustigen erworben werden konnten. Auch die Bars der Altstadt machten an jenem Abend reichlich Kasse. Teilweise war es schwer, einen Platz am Tresen zu ergattern. Dafür hatten andere Lokale wiederum eine Bar auf der Straße eingerichtet, wo die Besucher Getränke und Snacks kaufen konnten. Auf einigen Plätzen war zudem Live-Musik geboten.

Fazit: Die 21. Nacht der Kunst in Palma lockte Einwohner wie kunstinteressierte Urlauber gleichermaßen an, die fröhlich und gesellig die Altstadt bevölkerten. Eine rundum gelungene Nit de l'Art. (as)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.