Norbert Jäger stellt in Galería de Arte Minkner aus

| Santa Ponça, Mallorca |
Von der klassischen Bildhauerei hat sich Norbert Jäger ins Abstrakte gearbeitet.

Von der klassischen Bildhauerei hat sich Norbert Jäger ins Abstrakte gearbeitet.

"Wenn ich meine Werke genau beschreiben könnte, würde ich Bücher schreiben. Ich mache aber Skulpturen", sagt Norbert Jäger. Will heißen: Das Wesentliche seiner Arbeiten liegt im Blick und im Gefühl.

Für den Betrachter ist dies in der Galería de Arte Minkner in Santa Ponça nachvollziehbar. Dort wird diesen Donnerstag, 28. September, eine Ausstellung mit neuen Arbeiten Jägers eröffnet. Der Künstler wird bei der Vernissage anwesend sein.

Der Künstler absolvierte in Frankfurt eine Ausbildung zum Steinbildhauer und erhielt schon unmittelbar nach Beendigung seiner Ausbildung mehrere Auszeichnungen, darunter den Bundespreis für Bildhauer. Es folgten Meisterseminare, Stipendien und Studienaufenthalte in den USA, in Australien und Griechenland, Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland, Italien, Spanien, Belgien, Korea, Türkei, USA, ein Lehrauftrag, die Leitung von Symposien – und immer wieder Kunstpreise und Ankäufe durch öffentliche Institutionen, Unternehmen und Privatsammlungen im In- und Ausland.

Über seine künstlerische Entwicklung sagt Jäger: "Ich komme aus der klassischen Bildhauerei und habe mich im Lauf der Jahre ins Abstrakte gearbeitet." Seine bis zu 3,50 Meter hohen und teilweise mehrere Tonnen schweren Steinblöcken weisen zwar figürliche Ansätze auf, doch im Vordergrund stehen ihre geometrischen und organischen Formen.

Ob Marmor oder Santanyí-Stein, Jäger lässt dem Stein seine Wertigkeit und verleiht ihm dennoch Formen, die er trotz ihrer Natürlichkeit eigentlich gar nicht hat. Auf diese Weise ist der Stein immer noch Stein, aber mit Drehungen, Durchbrüchen und Schwüngen, die ihm Bewegung und Leichtigkeit geben.

Die Vernissage findet am Donnerstag, 28. September, von 17 bis 20 Uhr statt. Die Ausstellung ist bis Donnerstag, 26. Oktober, jeweils von Montag bis Freitag, 10 bis 18.30 Uhr, sowie samstags von 9.30 bis 13 Uhr in der Galería de Arte Minkner (Av. Rei Jaume I 109) in Santa Ponça zu sehen.

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.