Mallorca-Künstler unterstützen Benefizaktion

| Capdepera, Mallorca |
Auch sie beteiligen sich an dem Spendenmarathon: Gustavo (Foto) und Norbert Schäfer.

Auch sie beteiligen sich an dem Spendenmarathon: Gustavo (Foto) und Norbert Schäfer.

Foto: Archiv
Auch sie beteiligen sich an dem Spendenmarathon: Gustavo (Foto) und Norbert Schäfer.Auch sie beteiligen sich an dem Spendenmarathon: Gustavo und Norbert Schäfer (Foto).

Einen besonderen Spendenmarathon veranstalten in Capdepera die Stiftung "Creixem junts Mallorca" und die Facebookgruppe "Cala Ratjada Insider", die knapp 15.000 Mitglieder zählt. Höhepunkte der Aktion sind der "Gabellins Painting Day" am Samstag, 30. Dezember, und der Hauptspendentag am Mittwoch, 3. Januar, mit einem großen Benefizturnier im Golfclub Capdepera und einer anschließenden Kunstauktion.

Der Spendenmarathon soll den Verein "Som aquí Gabellins" dabei unterstützen, eine Einrichtung mit einer Werkstatt für geistig behinderte Menschen in Capdepera anzuschieben. Bisher liegt die nächste Einrichtung dieser Art in Manacor. Auch 18 junge Menschen aus Capdepera werden dort betreut. Zweimal am Tag müssen sie 30 Kilometer hin und wieder zurück gebracht werden. "Das ist nicht jeden Tag für alle Jugendlichen zu organisieren", sagt Michel Heijman, Präsident von "Creixem junts Mallorca". Der niederländische Gastronom, der seit fast 20 Jahren auf Mallorca lebt, hat selbst eine Tochter, die wegen eine medikamentös nicht einstellbaren Form der Epilepsie kognitiv und körperlich behindert ist.

Damit nun ein ähnliches Projekt in Capdepera aufgebaut werden kann, haben zahlreiche Künstler ihre Unterstützung angeboten. Mit dabei sind so bekannte Persönlichkeiten wie Gustavo, Rafa Forteza, Norbert Schäfer und Frank Krüger, ebenso Mateu Estarellas, Violetta Jesse de Jansen und der Fotograf Levon.

Die Künstler werden am 30. Dezember die 18 behinderten Jugendlichen dabei unterstützen, wenn sie auf der Plaça de l'Orient in Capdepera von 14 bis 17 Uhr ihre Bilder malen. Gustavo macht die Jugendlichen gar zu seinen Assistenten: Er hat ein Bild vorgemalt, das sie nach seinen Vorgaben ausmalen müssen.

Alle Werke werden anschließend bis 3. Januar in den Restaurants La Fragua und Nou Segle 12, in der Wikiki Gastrobar und bei Tortuga ausgestellt. Für jedes Bilder kann in dieser Zeit ein Gebot mit Telefonnummer hinterlegt werden. Dabei muss der festgesetzte Basispreis von 200 Euro, der durch Sponsoren garantiert ist, überboten werden.

Am 3. Januar kann man dann alle Bilder nach dem Benefizgolfturnier, das um 9 Uhr beginnt, auf der Plaça de l'Orient anschauen. Und nicht nur diese Arbeiten: Jeder Künstler steuert zudem eine Arbeit bei, die ebenfalls ausgestellt wird.

Schon im Vorfeld zieht die Aktion immer weitere Kreise. Inzwischen hat das Familienunternehmen Gold-Art in Palma auch ein Gemälde von Juli Ramis für die Auktion gestiftet, und mit Miquel Angel Salvó hat sich neben Rafa Forteza ein weiterer Künstler in die Aktion eingeklinkt. "Es ist traumhaft, was da zusammenkommt", freut sich Heijman.

Um 19 Uhr findet dann die große Auktion statt, die von dem Entertainer Andy Bar, Szenewirt Schorsch und Jürgen Umland von "Cala Ratjada Insider" geleitet wird. Wer an den Tagen zuvor in den angegebenen Restaurants ein Gebot hinterlegt hat und nun überboten wird, erhält durch einen Anruf die Möglichkeit, weiter mitzubieten. Der Erlös, der bei der Auktion zustandekommt, wird am Nachmittag des 6. Januar dem Verein "Som aquí Gabellins" übergeben.

Termine auf einen Blick

Samstag, 30. Dezember. 14 bis 17 Uhr: Gabellins Painting Day auf der Plaça de l'Orient, Capdepera.

Ausstellung der Bilder und Annahme von Geboten für die Versteigerung bis 3. Januar: Restaurante La Fragua (Carrer es Pla d'en Cosset 3), Restaurante Nou Segle 12 (Plaça l'Orient 1), Wikiki Gastrobar (Passeig Colom, Cala Rajada); Tortuga (Carrer des Centre 7).

Mittwoch, 3. Januar, 9 Uhr: Benefizturnier Capdepera Golf. 19 Uhr:. Auktion Plaça l'Orient. Weitere Infos unter Tel. 650-895211.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.