Der Bluesman mit der Mundharmonika tritt auf

| Mallorca |
Ob live oder im Studio, Víctor Uris hat mit bedeutenden Musikern zusammengespielt.

Ob live oder im Studio, Víctor Uris hat mit bedeutenden Musikern zusammengespielt.

Foto: R.C.

Sucht man nach dem Urgestein der balearischen Bluesszene, trifft man unweigerlich auf Víctor Uris. Der Mallorquiner, der 1958 in Palma geboren wurde, ist der erste Blues-Harp-Spieler der Balearen. Seit er Anfang der 80er Jahre mit dem Gitarristen Toni Reynés und dem Schlagzeuger Pep Banyo die Harmònica Coixa Blues Band gründete, ist er aus der Musikszene der Insel nicht mehr wegzudenken.

Am Sonntag, 16. Dezember, tritt er in der Kulturfinca Son Bauló in Lloret de Vistalegre auf. Mit dem Gitarristen Pedro Riestra und dem Perkussionisten, Gitarristen und Sänger Hugo Sócrate wird er bei einer Matinee Blues und Jazz präsentieren.

Seit Uris 17 Jahre alt ist, sitzt er im Rollstuhl. Damals hatte er einen Motorradunfall, im selben Häuserblock, wo er bis heute wohnt. Die Musik habe ihn gerettet, hat der Musiker oft erzählt. Dass er die Blues Harp zu seinem Instrument erkor, ist dem Umstand zu verdanken, dass ihm eine Platte des Sängers und Mundharmonika-Spielers Sonny Terry und des Bluesgitarristen Brownie McGhee in die Hände fiel. Begeistert von dem Duo, begann er, Mundharmonikas zu kaufen und sich das Bluesspiel selbst beizubringen.

Seither hat Uris in verschiedenen Bands gespielt und arbeitete mit Musikern wie Kevin Ayers, Phil May (Pretty Things), Javier Vargas und Raimundo Amador zusammen. Darüber hinaus war er bei bedeutenden internationalen Jazz- und Blues-Festivals zu Gast.

Das Konzert des Víctor Uris Trios in Son Bauló beginnt um 13 Uhr, der Eintritt beträgt 18 Euro. Zuvor gibt es ab 11 Uhr ein Brunch-Büfett für 22 Euro. Reservierungen werden unter 971-524206 entgegengenommen. (mb)

Schlagworte »

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.