Versteigerung von Miró-Drucken für die Opfer von Sant Llorenç

| Mallorca |
„Défilé de mannequins au Perou” von Joan Miró.

„Défilé de mannequins au Perou” von Joan Miró.

Foto: R.C. / Ultima Hora

Katastrophen wie die schwere Überschwemmung von Sant Llorenç des Cardassar am 9. Oktober 2018 im Osten von Mallorca hätte die Solidarität und die Großzügigkeit von Joan Miró erweckt. Dessen ist sich das Auktionshaus Sala Ansorena in Madrid sicher. Aus diesem Grund hat dort der Enkel des Jahrhundertkünstlers, Joan Punyet Miró, eine Benefiz-Auktion zugunsten der Opfer des Unwetters organisiert.

Bei der Versteigerung, die am Montag, 17. Dezember, stattfindet, kommen verschiedene Druckgrafiken von Joan Miró unter den Hammer, die zu diesem Zweck gestiftet wurden. Darunter befinden sich „Défilé de mannequins au Perou”, eine Arbeit von 1969 sowie die Drucke „Par-dessus la haie” und „Le coq de bruyère”, die beide 1975 entstanden sind. Insgesamt werden um die 20 Lose verkauft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.