Museu Sa Bassa Blanca feiert den Tag der Balearen

| | Alcúdia, Mallorca |
Im Sokrates-Saal steht zeitgenössische Kunst im Dialog mit Objekten wie einem fossilen Nashorn und exotischen Masken.

Im Sokrates-Saal steht zeitgenössische Kunst im Dialog mit Objekten wie einem fossilen Nashorn und exotischen Masken.

Foto: Patricia Lozano

Am Samstag feiert das Museu Sa Bassa Blanca bei Alcúdia den Tag der Balearen mit einem Tag der offenen Tür. Die Besucher können zwischen 10 und 15 Uhr kostenfrei die Sammlungen der Trägerstiftung des Museums, der Fundación Yannick und Ben Jakober, besichtigen sowie den Skulpturenpark und Rosengarten genießen. Der Tag wird mit einer Familienaktivität abgerundet.

Die Stiftung Jakober versteht das Museum Sa Bassa Blanca als einen Ort, der ständig in Bewegung ist und der ihr Interesse an unserer Umwelt widerspiegelt. Dies zeigt sich in den neu installierten Werken.

Entsprechend werden beim Tag der offenen Tür der Klimawandel, die Umweltverschmutzung und der Artenschwund thematisch aufgegriffen. Und die Familienaktivität besteht in einer Schnitzeljagd, die dazu diene soll, die Kunstwerke mit anderen Augen zu sehen und die Betrachter für Umweltthemen zu sensibilisieren. Darüber hinaus lädt das Museum alle Besucher ein, Plastik-, Glas- und Dosenabfälle mitzubringen, um gemeinsam ein Kunstwerk zu erschaffen.

Darüber hinaus ist an diesem Tag die kürzlich neu gestaltete Ausstellung von Kinderporträts aus dem 16. bis 19. Jahrhundert geöffnet, ebenso der Sokrates-Saal, in dem zeitgenössische Kunst im Dialog unter anderem mit exotischen Masken und einem fossilen Nashorn steht. (mb)

Zum Thema

Comments

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Currently there are no comments.