Inselrat will Erinnerung an Ramon Llull wachhalten

| | Palma, Mallorca |
Dieses Bild finden Ramon-Llull-Interessierte in Sa Pobla.

Dieses Bild finden Ramon-Llull-Interessierte in Sa Pobla.

Foto: Ultima Hora

Mallorcas Inselrat will auch weiterhin die Dinge, die auf der Insel an Ramon Llull erinnern, pflegen. In den vergangenen beiden Jahren wurden dafür mehr als 100.000 Euro ausgegeben.

Llull, geboren um 1232 auf Mallorca, war ein Gelehrter, Philosoph und Theologe. Anlässlich seines 700. Todestags hatte man 2016 zum Ramon-Llull-Jahr erklärt. Verschiedene Gemeinden haben Geld beantragt, zum Beispiel um Gemälde, die Llull zeigen, oder Statuen des Mallorquiners restaurieren zu können.

Insgesamt wurden seitens des Inselrats bisher 103.000 Euro bewilligt. In verschiedenen Treffen soll nun besprochen werden, welche weiteren Projekte man angehen will.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.