Wunderbare Nacht für Musikliebhaber

Man wird betörende Töne zu Ohren bekommen.

Man wird betörende Töne zu Ohren bekommen.

Foto: Emil Matveev

Im Kongresspalast in Palma steht am Valentinstag die Liebe zur Musik im Mittelpunkt. Diese „Nacht der Musikliebhaber“ diesen Freitag, 14. Februar, wird das David Oistrakh String Quartet gestalten. Das Ensemble besteht aus vier herausragenden russischen Musikern: den Violinisten Andrey Baranov und Rodion Petrov, dem Bratschisten Fedor Belugin und dem Cellisten Alexey Zhilin.

Baranov, seines Zeichens Gewinner eines der bedeutendsten Violinwettbewerbe der Welt, dem Concours Reine Elisabeth, sagt über das Repertoire: „Als wir das Programm für die Nacht der Musikliebhaber zusammenstellten, ließen wir uns von unseren Herzen leiten. Jeder Komponist ist einzigartig, aber die Liebe ist der rote Faden, der sich durch das Schaffen von allen von ihnen zieht.“

Der rote Faden beginnt bei Piotr Tschaikowskis Streichquartett Nr. 1, ein melodisches und emotionales Werk. Es heißt, dass der Schriftsteller Leo Tolstoi bei Hören des zweiten Satzes in Tränen ausgebrochen sei. Von Dmitri Schostakowitsch wird das Streichquartett Nr. 8 aufgeführt. Der Komponist hatte es nach seinem Besuch im zerstörten Dresden und zum Gedenken an die Opfer des Holocaust geschrieben. Aleksander Borodins Streichquartett Nr. 2 beschwört dagegen die erste Begegnung mit seiner Frau und die Entwicklung seiner Liebe herauf. Das Ende des Fadens ist das berühmte Capriccio Nr. 24 von Niccolò Paganini sein. Eigentlich ein Solo-Stück für Violine, hat es Bratschist Belugin für Streichquartett transkribiert.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Im Anschluss wird es einen Cocktail geben, bei dem auch die Musiker anwesend sind. Karten für 11,50 bis 88,50 Euro sind über die Website www.pal macongresscenter.com erhältlich. (mb)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.