Markt in Santanyí. | Ultima Hora

Die Nit de l’Art in Palma ist das größte Ereignis auf Mallorca im Zeichen der zeitgenössischen Kunst. Angesichts der riesigen Resonanz haben längst viele andere Gemeinden der Insel nachgezogen. Zuerst S’Arracó und Felanitx, ebenso Inca und Sóller, mittlerweile auch Campos und Ses Salines und dieses Jahr zum ersten Mal auch Manacor.

Canal‘Art: So nennt die Gemeinde Santanyí ihre Nit de l‘Art. Nach 2018 findet dieser Abend im Zeichen der zeitgenössischen Kunst diesen Freitag, 14. Oktober, zum ersten Mal wieder statt. Ab 18 Uhr präsentieren mehr als 80 Künstler an rund 30 Orten ihre Werke, in den Straßen, in Häusern und Geschäften. Ergänzt wird das Angebot durch Straßenmusik und Live-Malerei. Das Programm befindet sich auf der Website von Santanyí ( www.ajsantanyi.net ).

Nur einen Tag später, am Samstag, 15. Oktober, findet in Porreres von 19 Uhr bis Mitternacht die Tastart statt. Das erklärte Anliegen der Gemeinde besteht darin, den Genuss von Kunst und Wein zu vereinen, was bei den namhaften Bodegas wie Can Feliu und Künstlern wie Rafa Forteza und Joan Aguiló durchaus der Fall ist. Auch hier werden die Kunstwerke in öffentlichen und privaten Gebäuden sowie auf Plätzen präsentiert. Das Programm lässt sich bei www.tastart.cat herunterladen.