Willkommen, Gorch Fock!

Die Faszination des Meeres

|

Vom Meer aus ist Mallorca besonders schön. Wer einmal an den Felswänden von Formentor entlangschipperte oder sich auf einer Llaüt im glasklaren Wasser einer kleinen Cala schaukeln ließ, wird das bestätigen können. Entsprechend groß ist die Freizeitflotte der Insel. Wobei ein Teil der fahrbaren Untersätze sicherlich weniger Genussmittel denn Statussymbol ist.

Egal, um welche Schiffsklasse es sich handelt, Yachten sind in aller Regel mit finanziellen Kraftakten für ihre Eigner verbunden. Selbst die bescheidene Zehn-Meter-Jolle kostet so viel Unterhalt wie eine Wohnung. Auch daran lässt sich ermessen, wie groß die Faszination sein muss, die vom Meer ausgeht.

Schiffe stehen für Fernweh, die große, weite Welt. Sie können zu Badebooten oder Kreuzfahrtdampfern „degradiert” sein, der Reiz, den sie ausüben, ist beachtlich. Nicht nur See-, sondern auch Sehleute flanieren gerne in den Häfen, und als im Frühjahr die „Queen Mary II” in Palma anlegte, brach auf dem Paseo Marítimo der Verkehr zusammen. Alle wollten sie den Koloss live gesehen haben. (Tipp am Rande: der nächste Besuch der „QM II” ist für 22. Oktober geplant.)

Ganz oben in der Hierarchie der Wasserfahrzeuge stehen aber die Windjammer. Weil bei ihnen noch das nostalgische Element hinzu kommt. Wenn an diesem Freitag die „Gorch Fock” in Palma einläuft, ist ihr Aufmerksamkeit gewiss. Bei der letzten Visite des Segelschulschiffs im Jahre 1995 strömten an einem einzigen Nachmittag mehr als 1000 Menschen an Bord; die meisten von ihnen deutsche Residenten oder Urlauber, die ihren schwimmenden Botschafter einmal aus der Nähe betrachten wollten.

Daran gemessen, erfüllt die „Gofo” ihre diplomatische Aufgabe mit viel Erfolg. Das Konsulat in Palma packt deshalb die Gelegenheit gleich beim Schopfe und verlagert die Feiern zum 3. Oktober aufs Schiff, mit einem Tag der offenen Tür. Das kommt dem vereinzelt laut gewordenen Ruf nach einem etwas volkstümlicheren Fest schon sehr nahe. Wozu ein Segler doch alles gut ist.

Wir freuen uns jedenfalls auf den Besuch. Willkommen, Gorch Fock!

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.