Air Berlin fliegt noch mehr auf die Insel

Im Sommer 360 statt 310 Flüge wöchentlich. Ab April erstmals Palma-Kopenhagen

|

Air Berlin – Mallorcas aufkommensstärkste Luftbrücke von und nach Deutschland, Österreich und in die Nordschweiz – stockt die Zahl ihrer Verbindungen auf die Insel im kommenden Sommer deutlich auf. Die wöchentlichen Verbindungen erhöhen sich im neuen Flugplan von 310 auf 360, berichtete Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft am Dienstag.

Zeitgleich war Air-Berlin-Chef Joachim Hunold nach Palma gereist, um sich mit dem balearischen Ministerpräsidenten Jaume Matas (PP) zu treffen. Hunold erklärte, der Ausbau der wöchentlichen Flugverbindung mit Mallorca unterstreiche die Bedeutung, die die Insel für das Unternehmen besitze.

Unterdessen weitet Air Berlin ihr Flugnetz in Europa erneut aus: Von April 2007 an wird es erstmals eine Direktverbindung Kopenhagen-Palma geben. Die Zunahme der Verbindungen nach Mallorca um 16 Prozent erfolgt zudem durch weitere Inselflüge aus und nach Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig/Halle, Münster/Osnabrück, München, Rostock-Laage, Stuttgart, Wien und Zürich. Die Flüge seien ab sofort buchbar. Im Mai nimmt die Airline darüber hinaus die Strecke Karlsruhe-Hamburg in den Dienst.

Der Air-Berlin-Statthalter für Spanien, Álvaro Middelmann, kündigte bei Hunolds Zusammenkunft mit Matas an, die Preisaktion für Flüge zwischen den Balearischen Inseln bis Sonntag, 5. November, zu verlängern. Vor zwei Wochen hatte Air Berlin Tickets zum Preis von 27'50 Euro pro Inselflug inklusive Steuern und Gebühren offeriert, um einen entsprechenden Vorstoß der Balearen-Regierung für zwei Monate in die Praxis umzusetzen.

 

Nach Middelmanns Worten waren von den rund 5000 angebotenen Sitzplätzen nur etwa 1000 verkauft worden. Von daher die Verlängerung der Buchungsfrist. Die interinsularen Flüge (auch für Nicht-Residenten) sind auf der Internetseite „www.air berlin.com/27con50” einsehbar.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.