16-jähriger Junge aus Guinea erstochen

Es soll um Streitigkeiten zwischen Jugendbanden gegangen sein

Palmas Polizei ist in Alarmbereitschaft: Zwei 14- und 17-jährige Brüder haben am Sonntagabend den 16-jährigen Eusebio Ebulabate aus Guinea mit vier Messerstichen getötet. Alle drei Jungen sollen Kontakt zu Jugendbanden gehabt haben, die bereits vielfach auffällig geworden sind: die „Bling Bling”, ein Zusammenschluss von Dominikanern und die „G.A.”, die aus Jugendlichen aus Guinea besteht. Die Polizei rechnet jetzt mit Akten der Vergeltung. Derweil hat das Jugendgericht verfügt, dass die beiden Täter neun Monate in ein Heim für Schwererziehbare müssen.

Vor Gericht betonte der Vater der Jungen, seine Söhne seien keine Banden-Mitglieder. Was er dagegen nicht ausschließen könne, sei, dass Freunde von ihnen darin organisiert wären.

Die Brüder haben ausgesagt, sie hätten in Notwehr gehandelt. Es soll am Sonntag zu mehreren Auseinandersetzungen, zuerst zwischen ihnen und Freunden des 16-Jährigen, dann am Abend zum tödlichen Streit mit Eusebio gekommen sein. Laut Aussage der Brüder ging Eusebio plötzlich auf den Älteren los, worauf der Jüngere versuchte, ihn mit vier Stichen davon abzuhalten. Das Messer habe er am Boden gefunden, sagte der 14-Jährige. Eusebio verblutete auf offener Straße. Freunde und Familie haben die Stelle nahe der Plaça de Toros in den letzten Tagen in ein Blumen- und Kerzenmeer verwandelt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.