Protestmarsch für Wanderwege

Zäune von Gitter sollen aus Coanegra-Tal verschwinden

| Kommentieren

Mit einem Protest-Wanderung durch das Coanegra-Tal bei Santa Maria haben rund 300 Teilnehmer eine Beseitigung der dortigen Zäune und Gitter gefordert. Die Hindernisse versperren häufig den Zugang zum Wasserlauf eines Baches. An der Kundgebung vom Sonntag beteiligten sich Wandervereine sowie Politiker des Inselrates und die Bürgermeisterin von Santa Maria.

Das Coanegra-Tal im Inselinnern ist landschaftlich eines der schönsten Wandergebiete auf Mallorca. Der Weg führt an einem Bach entlang durch Wälder bis hinauf in die Berge von Orient. Doch Grundbesitzer riegeln den Zugang zum Wasser ab. Die Rechtslage ist hingegen eindeutig: Ein fünf Meter breiter Streifen links und rechts des Baches ist öffentliches Gelände.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.