Fußball-Stadion als Messegelände?

Palmas Bürgermeisterin bringt neuen Vorschlag ins Spiel

410

Aus Palmas ehemaligem Fußballstadion Lluís Sitjar soll das neue Messezentrum der Balearen-Metropole werden. Das sieht ein Vorschlag vor, den Oberbürgermeisterin Aina Calvo am Montag überraschend der Öffentlichkeit präsentierte. Jetzt müssen die Pläne vom balearischen Handelsministerium geprüft werden.

Unklar ist auch, wie das Stadion von der großen Eigentümergemeinschaft erworben werden soll. Als Verkaufspreis ist von 25 Millionen Euro für das 27.000 Quadratmeter große Gelände die Rede.

Das ehemalige Stadion ist halbverfallen und liegt im Zentrum der Stadt am neuen Sa-Riera-Park, etwa zehn Gehminuten von der Altstadt entfernt. Die Stadt Palma war schon lange auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für ein neues Messegelände. Eine Ausschreibung zeigte jedoch nicht den erhofften Erfolg. Die angebotenen Flächen waren offenbar zu klein oder zu abseitig.

Die konservative Opposition im Stadtrat sprach sich prompt gegen den Vorschlag aus. Sie forderte Auklärung über die Kriterien, die zu diesem Vorschlag geführt haben. Die Architektenkammer lehnte die Standortentscheidung als spontan und undurchdacht ab. Der Hotelverband Palma-Stadt und der Einzelhandelsverband begrüßten den Vorschlag.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.