Polo zwischen Bergen und Meer

Christian Völkers lud zu Tagung, Pferdesport und Fiesta

410

Events gibt es viele auf Mallorca, aber dieser darf sich einzigartig nennen: Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG, lud am vergangenen Freitag zum zweiten Polo-Cup auf seine Privatfinca Son Coll in Port des Canonge bei Banyalbufar. Die mehr als 250 Gäste Gäste, Lizenzpartner von Engel & Völkers und einige Freunde des Hauses, wandelten ganz in Weiß auf den Terrassen der Traumfinca zwischen Tramuntana und Meer. Und bekamen einen Sport geboten, der weltweit zu den exklusivsten zählt.

Polo in Son Coll – das kommt nicht von ungefähr. Christian Völkers ist selbst passionierter Polo-Spieler. Und so gehören zur historischen Finca nicht nur ein Weinberg und ein Gestüt mit 16 Pferden, sondern auch ein Feld, das zum Polospielen geeignet ist, allerdings nicht die Originalmaße hat.

Trotz dieser Passion hat der Unternehmer keine Ambitionen, Polo auf Mallorca zu promoten. Er glaubt zwar daran, dass die Insel eine geeignete Location wäre und erheblich von der guten Klientel profitieren würde, er weiß aber auch um die planungsrechtlichen Schwierigkeiten. „Die einzige Chance, damit Geld zu verdienen, geht über die Immobilie.” Aber genau das ist auf Mallorca nicht mehr genehmigungsfähig – siehe Golfprojekte.

Und so wird Polo auf Mallorca wohl auf absehbare Zeit ein Privatvergnügen bleiben. Nicht nur in Son Coll übrigens. Im Inselosten entsteht nach Informationen von Christian Völkers ein weiterer privater Platz.

Der Polo-Cup mit anschließendem Essen und einer Partynacht war der Schlusspunkt einer arbeitsreichen Woche. 260 Lizenzpartner des Hamburger Immobilienunternehmens aus 36 Ländern – die weiteste Anreise hatte ein Gast aus Australien – kamen seit Dienstag in verschiedenen Hotels der Insel zu Konferenzen und Schulungen zusammen.

Zur sportlichen Seite: Vier Mannschaften kämpften um den Cup. Als Sieger wurde das Team Engel & Völkers mit dem Hausherrn als Chef gefeiert – Champagnerdusche inklusive. (red)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.