Arbeitslosigkeit trifft besonders junge Menschen

Auf den Balearen suchten im Juli 95.000 Erwerbslose einen Job

410

Die Wirtschaftskrise und die mit ihr einhergehende Arbeitslosigkeit trifft auf den Balearen junge Menschen ungleich stärker als ältere. Von den gemeldeten Arbeitslosen sind 50'87 Prozent jünger als 35 Jahre, teilte die Gewerkschaft CCOO (Comisiones Obreras) mit. Anlass war der internationale Tag der Jugend am 12. August. 65 Prozent der Arbeitnehmer, die auf den Balearen in den vergangenen zwei Jahren ihren Job verloren haben, sind im Alter zwischen 25 und 34 Jahren.

Nach Angaben der balearischen Arbeitsbehörden sind im Juli 95.000 Menschen als arbeitssuchend gemeldet gewesen, 12'7 Prozent mehr als vor einem Jahr und sogar 75 Prozent mehr als im Juli 2008. 72.115 von ihnen sind regulär gemeldete Arbeitslose, die Arbeitslosengeld beziehen.

Erwerbslosen, die nach maximal zwei Jahren „Stütze” kein Anrecht mehr darauf haben, zahlt der spanische Staat unter bestimmten Voraussetzungen monatlich 426 Euro Sozialhilfe. Diese „Prodi” genannten Sonderzahlungen wurden infolge der Wirtschaftskrise und der wachsenden Zahl der Arbeitslosen erstmals im November 2009 bewilligt. Auf den Balearen haben bis vergangenen Juli insgesamt 19.000 Menschen diese Hilfszahlungen in Anspruch genommen. Jetzt wurde die entsprechende Regelung um sechs weitere Monate verlängert.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.