Real Mallorca, Saisonauftakt gegen Real Madrid

Ticket-Vorverkauf beginnt. Billigster Platz kostet 60 Euro

410

Die Zeit ohne Liga-Fußball hat bald ein Ende: Am letzten August-Wochenende startet die Primera División in die Saison 2010/11. Und für die Fans von Real Mallorca beginnt die neue Spielzeit gleich mit einem Knaller: Zu Gast im Stadion Son Moix ist Real Madrid. Aus deutscher Sicht bedeutet das: Vielleicht laufen mit Sami Khedira und Mesut Özil zwei deutsche Nationalspieler in Palma auf.

Der genaue Tag oder eine definitive Uhrzeit für die Partie stehen noch nicht fest. Ab Donnerstag, 19. August, kann man aber Tickets für das Spiel kaufen. Die billigsten Eintrittskarten kosten 60, die teuersten 130 Euro. Man bekommt sie direkt an den Stadionkassen, die montags bis freitags zwischen 10 und 14 sowie von 17 bis 19 Uhr geöffnet sind.

Am vergangenen Samstag hatten die Anhänger von Real Mallorca Spaß an ihrem Team. Mehr als 12.000 Fans waren ins Stadion gekommen, um sich die offizielle Mannschaftsvorstellung im Rahmen des Spiels um Palmas Stadtpokal gegen Atlético Madrid anzuschauen. Die Kicker von Real Mallorca – erstmals zu Hause mit dem neuen Trikotsponsor bet-at-home.com auf der Brust – besiegten die Gäste aus der Hauptstadt mit 3:2.

Nach Toren von Nunes (10.), Nsue (34.) und Webó (51.) stand es sogar schon 3:0, doch dann fingen sich die Inselkicker noch das 3:1 durch Mérida (60.) und 3:2 durch Agüero ein.

Eine überzeugende Leistung bot der holländische Neuzugang Jonathan de Guzmán, auch Cendrós, Martí und Nunes trumpften auf. Herausragend war aber Emilio Nsue, der wohl eine der Säulen im neu zusammengestellten Team von Trainer Michael Laudrup werden wird. Nsue ist ein Real-Mallorca-Eigengewächs und hat die spanischen Jugendnationalmannschaften durchlaufen. In der vergangenen Saison war Nsue an Real Sociedad San Sebastián ausgeliehen. Jetzt braucht ihn der Klub selbst. Zumal kein Geld für weitere teure Neuverpflichtungen vorhanden ist – Real befindet sich im Insolvenzverfahren.

Deswegen kann die Mannschaft auch nicht in der Europa League spielen. Sportlich hatte man die Qualifikation dafür in der vergangenen Spielzeit geschafft, doch die Uefa erteilte keine Lizenz. Die letzte Hoffnung, doch noch auf den anfahrenden Zug aufzuspringen, starb in der vergangenen Woche. Das Gericht in Palma, vor dem Real geklagt hatte, sah keine Dringlichkeit, die Europa League läuft ohne die Inselkicker.

Wie der endgültige Real-Mallorca-Kader aussehen wird, ist immer noch nicht klar. Einige Spieler sind noch auf dem Absprung. Diese Woche wurde der Vertrag von Callejón aufgelöst, der zum spanischen Zweitligisten FC Córdoba wechselt. Keita hat mehrere Anfragen aus der englischen Premier League, Josemi führt Gespräche mit dem griechischen Erstligisten Iraklis Saloniki.

Am Freitag, 20. August, absolviert Real Mallorca das letzte Testspiel. Um 21 Uhr tritt das Team auf Teneriffa an. (nimü)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.