Polizei-Kontrollen in Andratx

Mehrere Autos mit deutschen Kennzeichen stillgelegt

Die Lokalpolizei in Andratx hat in den vergangenen Tagen mehrere Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen stillgelegt. Betroffen waren vor allem Deutsche. Während es Medienberichten zufolge acht Fälle gab, spricht die Polizei in dem Küstenort von „zwei oder drei” aus dem Verkehr gezogenen Autos. Offenbar handelt es sich um Luxusklassefahrzeuge.

Auf MM-Anfrage heißt es bei der Lokalpolizei in Andratx, es gebe in diesen Tagen regelmäßige Verkehrskontrollen. Dabei würden vor allem Alkoholtests durchgeführt. Die Maßnahme richte sich nicht gezielt gegen ausländische Fahrzeughalter. Wenn bei den Kontrollen allerdings Unregelmäßigkeiten auffielen, würden die entsprechenden Schritte eingeleitet.

Die spanische Steuergesetzgebung sieht vor, dass Residenten (Personen, die in Spanien voll steuerpflichtig sind) nur in Spanien zugelassene Fahrzeuge fahren dürfen. Wer dieser Vorgabe nicht nachkommt, macht sich eines Steuervergehens schuldig und kann zur Ummeldung des Fahrzeugs gezwungen werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.